/ / "Helpex anticold": Anleitung (Tabletten). Kontraindikationen und Nebenwirkungen des Medikaments

"Helpex anticold": Anleitung (Tabletten). Kontraindikationen und Nebenwirkungen des Medikaments

Unter allen viralen Infektionen von ARVI und Influenzagelten als die häufigsten Experten. Praktisch jeder hat diese Krankheiten jemals erlebt. Als nächstes werden wir kurz die Merkmale der Pathologien sowie eines der modernen Medikamente, die für ihre Behandlung "Helpex Anti-Cocktail" (Tabletten) verschrieben wurden, besprechen.

helpp Antikold Anweisung Tabletten

Beschreibung von ODS und Influenza (kurz)

Die Epidemien dieser Pathologien treten in der Regel aufkaltes Wetter. Infolgedessen werden etwa 15% der Menschen auf der Welt krank. Die Grippe ist eine ziemlich ernste virale Infektion infektiöser Natur. Ohne richtige und rechtzeitige Behandlung kann diese Pathologie zu irreversiblen Folgen und sogar zum Tod führen. Influenza betrifft große Bronchien und Luftröhre. Diese Krankheit ist durch eine scharfe Toxikose gekennzeichnet. Akute Atemwegsinfektion provoziert Husten, Halsschmerzen, Fieber und Kopfschmerzen. Die gleichen Symptome werden von der Grippe begleitet. Eines der häufigsten und wirksamsten Medikamente zur Behandlung von Erkrankungen ist die Helpex Anti-COLD (Tabletten). Die Zeugnisse der Ärzte zeugen von der hohen Wirksamkeit des Medikaments aufgrund der komplexen Wirkung. Wie die Spezialisten bemerken, lindert die Medizin schnell akute Krankheitssymptome. Der Wirkungsmechanismus wird durch die dem Helpex Anti-Cock (Pillen) beiliegende Anleitung näher beschrieben. Rückmeldungen von Experten weisen auf die Sicherheit dieses Medikaments und die zufriedenstellende Patiententoleranz hin.

Pharmakologische Eigenschaften

"Helpex Anti-Cool" (Tabletten) Anleitungcharakterisiert als eine komplexe Vorbereitung. Das Medikament hat eine analgetische und antipyretische Wirkung. Es gibt auch eine moderate entzündungshemmende und antiallergische Wirkung. Wie durch die Anweisung an die Helpex Anti-Castle-Medikation belegt, tragen die Pillen zur Beseitigung von Kopfschmerzen, Tränenfluss, verstopfte Nase, Husten. Bei der Behandlung mit Medikamenten verbessert sich der Allgemeinzustand des Körpers.

helpp antikold Tabletten Kontraindikationen

Pharmakodynamik

Die Zusammensetzung des Arzneimittels umfasst solche WirkstoffeBestandteile wie Phenylephrin und Cetirizinhydrochloride sowie Paracetamol. Letzteres wirkt antipyretisch, analgetisch und mäßig entzündungshemmend. Paracetamol kann das thermoregulatorische Zentrum im Hypothalamus beeinflussen, die Synthese von Entzündungsmediatoren (Serotonin, Kinin) und Prostaglandinen inhibieren (hemmen). Zusammen mit dieser Komponente bietet diese Komponente eine Erhöhung der Schmerzempfindlichkeit. Cetirizinhydrochlorid gilt als ausreichend starkes Antihistaminikum. Diese Komponente ist ein selektiver Antagonist von H1-Rezeptoren. Aufgrund seiner Aktivität verlangsamt sich die Histamin-vermittelte Frühphase einer allergischen Reaktion. Cetirizinhydrochlorid reduziert die Migration von Eosinophilen und die Ausbreitung von Entzündungsmediatoren. Dadurch wird wiederum die späte allergische Reaktion geschwächt. Cetirizinhydrochlorid hat eine geringe Wirkung auf andere Rezeptoren. In dieser Hinsicht ruft es keine negativen Antiserotonin- und anticholinergen Wirkungen hervor. Phenylephrinhydrochlorid wirkt als selektives Alpha-Adrenomimetikum. Aufgrund der vasokonstriktorischen Wirkung, die diese aktive Komponente hat, sind die Schwellung der Nasenschleimhaut und die Sekretionssekretion vermindert. Dies verbessert die Nasenatmung, erleichtert den Luftdurchgang.

 helpp antikold tablet beschreibung

Pharmakokinetik

Paracetamol ist ziemlich schnell von absorbiertSystem der Verdauung. Im Plasma wird der maximale Gehalt nach 10-60 Minuten notiert. Die Komponente wird schnell auf die Gewebe des Körpers verteilt. Wenn es in herkömmlichen therapeutischen Dosen verwendet wird, bindet nur ein kleiner Teil (etwa 28-50%) von Paracetamol an Proteine. Die Halbwertszeit beträgt 1-3 Stunden. Zeit der analgetischen Wirkung - etwa 4-6 und antipyretisch - etwa 6-8 Stunden. Der Metabolismus wird hauptsächlich in Leberzellen durchgeführt. Paracetamol wird hauptsächlich vom Nierensystem in Form von Sulfatkonjugaten und Glucuronsäure ausgeschieden. Weniger als 5% werden unverändert angezeigt. Cetirizinhydrochlorid wird auch schnell aus dem Verdauungssystem aufgenommen. Essen reduziert nicht das Volumen, sondern verringert die Absorptionsrate etwas. Die maximale Konzentration der Komponente im Plasma wird in einer halben Stunde Stunde mit der Anwendung von 10 mg notiert. Die Ausscheidung von Cetirizin erfolgt hauptsächlich unverändert mit dem Urin. Bei Patienten mit mäßiger oder leichter Beeinträchtigung der Nierenfunktion erhöht sich die Halbwertszeit auf 19-21 Stunden. Ungefähr 90% der Komponente binden an Plasmaproteine. Phenylephrinhydrochlorid wird schnell resorbiert, aber in Verbindung mit einem intensiven präsystemischen Metabolismus (in den meisten Etrociten) beträgt seine systemische Bioverfügbarkeit etwa 40%. Nach Einnahme der therapeutischen Dosis wird beobachtet, dass die maximale Konzentration um eine oder zwei Stunden sinkt. Die Halbwertszeit aus dem Plasma beträgt 2-3 Stunden. Nach der Resorption tritt eine intensive Biotransfomation von Phenylephrin in der Leber auf. Die Ausscheidung erfolgt hauptsächlich über die Nieren in Form von Zerfallsprodukten. Weniger als 20% werden in unveränderter Form zugeteilt.

Helpp Antikold Tabletten Anweisungen für

Anwendungsgebiete "Helpex Anticold" (Tabletten)

Was hilft dieses Medikament? Das Medikament wird als symptomatische Behandlung von Influenza und ARVI, kompliziert durch Hyperthermie-Syndrom verschrieben. Diese Hinweise werden durch die dem Arzneimittel "Helpex Anticold" beiliegende Anweisung bestätigt. Erfahrungsberichte von Spezialisten legen nahe, dass die Therapie bei den ersten Anzeichen einer Pathologie begonnen werden sollte. Je früher die Behandlung begonnen wird, desto leichter ist es, sich zu erholen.

Dosierung

Der Empfang sollte wie empfohlen durchgeführt werdenmit dem Helpex Anti-Castle-Werkzeug verbunden. Tabletten werden Patienten mit 12 Jahren verschrieben. Dosierung - 1 Stück 4 Rubel / Tag. Viele Patienten fragen: „Ich habe geschrieben Tabletten“ Helpeks Antikold „Wie lange es zu nehmen.?“ Die Dauer der Therapie mit dem Medikament beträgt nicht mehr als 5 Tage. Zwischen den Empfängen muss man das Intervall von 4 Stunden einhalten. Es ist eine Stunde nach dem Essen betrunken. Trinken, gefolgt von Wasser in großen Mengen. Eingeschlossen mit dem Produkt „Helpeks Antikold“ (Tabletten) empfiehlt eine Dosierungsanleitung, einen Arzttermin. Wenn es keinen Effekt gibt, sollte es nicht überschritten werden. In diesem Fall sollten Sie sich an einen Spezialisten wenden. Falls erforderlich, kann der Arzt ein anderes Medikament verschreiben, anstatt bedeutet „Helpeks Antikold“ (Tabletten). Analogen Mittel (Drogen "Antigrippin", "Aksagripp", "Antiflu", "Coldrex", etc.) sollte ausschließlich Fach gewählt werden.

Wer ist nicht eine Abhilfe empfohlen?

Die Zubereitung "Helpex Anti-Cool" (Tabletten) Kontraindikationen sind wie folgt:

  • Erhöhte individuelle Empfindlichkeit gegenüber Komponenten.
  • Arterielle Hypertension.
  • Hyperthyreose.
  • Kardiovaskuläre Pathologien.
  • Stillzeit.
  • Schwangerschaft.
  • Alter bis zu 12 Jahren.

Dies sind die wichtigsten Einschränkungen, diemit dem Helpex Anti-Castle-Werkzeug verbunden. Tabletten werden auch nicht gleichzeitig mit trizyklischen Antidepressiva oder MAO-Hemmern empfohlen.

Helpex Anticold Pillen Foto

Nebenwirkung

Medikamente können sich negativ auswirkenFunktionieren des Herz-Kreislauf-Systems. Insbesondere kann eine Abnahme oder Erhöhung des Drucks, eine erhöhte Herzfrequenz auftreten. Tachykardie ist auch wahrscheinlich. Einige Patienten haben möglicherweise ein schlecht funktionierendes Harnsystem. Insbesondere kann die Zubereitung "Helpex Anti-Cocktail" (Tabletten) (die Gebrauchsanweisung enthält solche Informationen) einen Krampf des Urethralkanals oder des vesikulären Schließmuskels hervorrufen. Die gleichzeitige Behandlung mit Opiaten kann zu einer Verzögerung des Urins führen. Das Medikament hat eine beruhigende Wirkung, kann Schläfrigkeit, Sehstörungen, Apathie, Lethargie, Kopfschmerzen verursachen. Vor dem Hintergrund der Therapie kann es zu einer Verschlechterung der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit, Dysphorie, Sehstörungen, Stimmungsschwankungen und Angstzuständen kommen. Diese Nebenwirkungen betreffen die Störung des ZNS. Wie Experten sagen, treten sie auf, wenn die therapeutischen Dosen des Medikaments überschritten werden. Medikamente können auch das Verdauungssystem stören. Insbesondere vor dem Hintergrund der Therapie kann es zu Beschwerden im Magen oder Darm, Mundtrockenheit, Erbrechen oder Übelkeit kommen. Allergische Reaktionen umfassen einen Hautausschlag.

Spezielle Anweisungen

Wie oben gesagt, für den Fall, dassSymptome bestehen fort, sollten einen Arzt konsultieren. Bei erhöhten Manifestationen der Pathologie ist der Besuch eines Spezialisten notwendig. Zusätzlich zu den oben aufgeführten Einschränkungen gibt es eine Reihe von Fällen, in denen besondere Vorsicht geboten ist. Ihre Liste enthält die Anweisungen an die Helpaks Anticold Medikation. Insbesondere sollten Tabletten bei Patienten mit eingeschränkter Nieren- oder Leberfunktion mit äußerster Vorsicht angewendet werden. Überschreiten Sie die Dosis während der Behandlung nicht. Nehmen Sie auch keine anderen Medikamente ein, die Paracetamol enthalten. Die Wahrscheinlichkeit einer Überdosierung ist bei Patienten mit nicht-zirrhoiden Lebererkrankungen, die durch Alkoholmissbrauch hervorgerufen werden, um eine Größenordnung höher. Vorsicht ist geboten bei der Verschreibung von Medikamenten bei Patienten mit Diabetes mellitus sowie beim Winkelverschlussglaukom. Es sollte daran erinnert werden, dass Felylephrin in der Lage ist, den Blutdruck zu erhöhen. In dieser Hinsicht kann eine Dosisanpassung für Patienten, die eine antihypertensive Behandlung erhalten, sowie für Beta-Adrenorezeptor-Blocker erforderlich sein. Als Teil der Medizin "Helpex Anti-Cocktail" (Tabletten) (Foto der Droge wird im Artikel vorgestellt), gibt es Aspartam. Diese Komponente ist eine Phenylalaninquelle. Diese Verbindung kann den Zustand von Patienten mit Phenylketonurie beeinträchtigen. Patienten mit hereditärer seltener Intoleranz gegenüber Fructose, Insuffizienz von Isomaltase-Sugarase sowie Glucose-Galactose-Malabsorptionssyndrom keine Medikamente verschreiben.

Wie oft nehme ich eine Pille?

Schwangerschaft und Laktämie

Angemessene Forschungsergebnisse zeigen anüber die Sicherheit der Verwendung des Helpex Anticold in diesen Zeiten dort. Es wurde festgestellt, dass Phenylephrin und Paracetamol in die Milch eindringen können. In diesem Zusammenhang ist die Verabreichung des Helpex Anticold während der Laktation nicht erlaubt. Falls erforderlich, sollte die Behandlung in diesem Zeitraum unterbrochen werden.

Zusätzliche Informationen

Das Medikament kann Schläfrigkeit verursachen,Sehstörungen und andere ZNS-Störungen. Daher sollten Patienten während des Therapiezeitraums von potenziell gefährlichen Aktivitäten Abstand nehmen. Dies gilt insbesondere für Fahrer und Personen, deren Arbeit mit Mechanismen verbunden ist und eine hohe Konzentration von Aufmerksamkeit und Geschwindigkeit der psychomotorischen Reaktion erfordert. Wirksamkeit und Sicherheit bei Patienten jünger als 12 Jahre ist nicht erwiesen. In dieser Hinsicht wird die Medizin "Helpex Anticold" Patienten dieser Alterskategorie nicht ernannt.

Interaktion

Helpex Anticold sollte nicht verschrieben werdenzusammen mit MAO-Hemmern und für 2 Wochen nach dem Ende ihrer Aufnahme. Es wird nicht gleichzeitig mit anderen Arzneimitteln, die Paracetamol enthalten, sowie zur Behandlung von depressiven Zuständen, Parkinson und psychischen Störungen empfohlen. Bei längerem Gebrauch kann der Helpex Anticold die Wirkung des Medikaments Warfarin und anderer Cumarine verstärken. Bei periodischer Therapie wird kein signifikanter Effekt beobachtet. Bei gleichzeitigem Empfang der Helpex-Anti-Boyd mit dem Medikament Kolestyramin nimmt die Resorption ab und die Wirkung von Paracetamol wird abgeschwächt. Erhöhen Sie die Absorption dieser Komponente Drogen wie "Domperidon" und "Metoclopramid". Bei gleichzeitiger Anwendung mit NSAIDs ist die Wahrscheinlichkeit einer eingeschränkten Nierenfunktion erhöht. Das Risiko toxischer Effekte steigt mit der kombinierten Behandlung mit Arzneimitteln, die die Aktivität von Leberenzymen erhöhen. Sie werden hauptsächlich als Barbiturate, Antiepileptika und "Rimfampin" Medikation bezeichnet. Das Medikament "Salicylamid" erhöht die Halbwertszeit von Paracetamol. Die hepatotoxische Wirkung der letzteren kann durch die kombinierte Verwendung der Zubereitung "Helpex Anticold" mit Ethylalkohol verstärkt werden.

Helipex Anticold Tabletten Analoga

Überdosierung

Bei Erhalt in einer Menge überTherapeutisch, sowie das Vorhandensein von Risikofaktoren hat Paracetamol eine hepatotoxische Wirkung. Nach einer Überdosierung werden nach 12-48 Stunden chemische und klinische Schäden an der Leber festgestellt. Unter den ersten Symptomen sind Blanchieren der Haut, Schmerzen im Bauch, Erbrechen und Übelkeit, Anorexie. Das Risiko einer Störung des Glukosestoffwechsels ist hoch und eine Azidose ist wahrscheinlich. In der Praxis wurden Fälle von Pankreatitis und Arrhythmien dokumentiert. Leber-Nekrose und Nieren-Glomeruli sind ebenfalls möglich. Im Falle einer Überdosierung kann sich eine Thrombozytopenie entwickeln, ein hypoglykämisches Koma kann auftreten. Erhöhte Schläfrigkeit bei Einnahme einer großen Menge von Medikamenten ist auf die Wirkung von Cetirizin zurückzuführen. In diesem Fall haben Kinder zuerst eine Aufregung, die dann durch Lethargie ersetzt wird. Im Falle einer Überdosierung sollten Sie, selbst wenn Sie sich wohl fühlen, so schnell wie möglich einen Spezialisten aufsuchen.

Lesen Sie mehr: