/ / Erkrankungen, die Schmerzen im linken Hypochondrium verursachen

Krankheiten, die Schmerzen im linken Hypochondrium fördern

In allen Fällen wird das Auftreten von Schmerz signalisiertAuftretende Probleme im menschlichen Körper ermöglichen es, festzustellen, an welchem ​​Ort die inneren Organe versagen. Oft kann die Art des Schmerzes und seine Intensität das Vorhandensein einer Krankheit oder eines entzündlichen Prozesses bestimmen.

Bei Schmerzen im linken Hypochondrium kann dies auf das Auftreten von Erkrankungen des Magens, der Niere, des Zwerchfells, der Bauchspeicheldrüse, der Milz, des Darms oder des Herzens hindeuten.

Schmerzsyndrom bei Milz-Krankheit. Die Milz befindet sich in unmittelbarer Nähe vonOberfläche des Körpers und entfernt rote Blutkörperchen aus dem Blut, nach der Beendigung ihrer Funktion. So liegen die Ursachen für Schmerzen im linken Hypochondrium in der Zunahme dieses Organs aufgrund seines Traumas oder der Anwesenheit einer Krankheit, zum Beispiel Mononukleose. Der Beginn von akutem Schnittschmerz ist mit einem Bruch der Milz verbunden, oft tritt dieses Phänomen als Folge einer schweren traumatischen Wirkung auf das Organ auf.

Schmerzen im Falle einer Magenerkrankung. Mit Magenbeschwerden, die SchmerzenSchmerzen im linken Hypochondrium vor, was von Übelkeit und Erbrechen begleitet wird. Diese Zeichen können auf die Entwicklung von Gastritis oder Magengeschwüren hinweisen, in manchen Fällen treten bei Magenkrebs unerträgliche Schmerzen auf. So kann das Auftreten von Schmerzen eine große Anzahl von Magenerkrankungen begleiten, so dass es bei länger anhaltenden schmerzhaften Empfindungen notwendig ist, sich einer besonderen Untersuchung zu unterziehen und die Ursache ihrer Bildung festzustellen.

Schmerzsyndrom mit Zwerchfellkrankheit Die Ursache des Schmerzes kanngekniffen werden oder Membran Zwerchfellhernien, die Ursache für die das Eindringen von inneren Organen, der Bauchbrusthöhle durch eine spezielle Öffnung für den Durchtritt der Speiseröhre befindet. Schmerz in diesem Fall durch Atemnot, Erbrechen begleitet, die nach dem Essen, in der Regel beginnt.

Schmerzen bei der Pankreas-Krankheit. Bei Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse erscheintGürtelrose Schmerzen im linken Hypochondrium, Erbrechen, Magenverstimmung, Blähungen hinzugefügt wird. Bei diesen Krankheiten ist es notwendig, sich an eine bestimmte Diät zu halten, die Fett, würzige und frittierte Nahrungsmittel von der Diät zu beseitigen.

Schmerzen bei Nierenerkrankungen. Schmerzsyndrom im linken Hypochondrium kann seindas Ergebnis der linken Nierenerkrankung, in den meisten Fällen Nephritis. Bei einer solchen Krankheit werden schwere, oft unerträgliche starke Schmerzen beobachtet. Auch solche Symptome können auf das Vorhandensein von Nierensteinen hinweisen und das Ergebnis einer Nierenkolik sein. Eine genauere Diagnose kann nur von einem Spezialisten gestellt werden, so dass Sie Hilfe von einer medizinischen Einrichtung suchen müssen, und mit intensiven unerträglichen Schmerzen sollten Sie einen Krankenwagen rufen.

Schmerzen bei Herzerkrankungen. Oft, wenn es ein schweren einzuengen Schmerzen im linken oberen Quadranten ist, die auf der Hand, Schulter dreht, Rücken, Hals und Kiefer und wird durch Kurzatmigkeit, Schwindel begleiten, ist dieser Nachweis eines Myokardinfarkts. In diesem Fall ist Notfallhilfe erforderlich, andernfalls tritt der Tod ein.

Schmerzhafte Empfindungen im linken Hypochondrium können von einer Interkostalneuralgie begleitet sein, am häufigsten kommt der Schmerz mit plötzlichen Bewegungen, sowie mit Einatmung oder Ausatmung.

So kann der Schmerz im linken Hypochondrium seindie Folge der Entwicklung vieler menschlicher Krankheiten. In diesem Fall kann die richtige Diagnose nur von einem erfahrenen Spezialisten nach der notwendigen Untersuchung gestellt werden. In jedem Fall ist eine Selbstmedikation nicht zu empfehlen, ohne eine Diagnose zu stellen, da es derzeit viele Erkrankungen gibt, die das Auftreten eines Schmerzsyndroms auf der linken Seite des Brustbeins verursachen.

Lesen Sie mehr: