/ / Hauptmerkmale von HIV bei Frauen

Die wichtigsten Anzeichen von HIV bei Frauen

HIV ist eine systemische Krankheit, die durchimmunsuppressiven Zustand und die Niederlage vieler Systeme. Die Krankheit verläuft ohne spezifische Symptome, entwickelt sich langsam und stetig fortschreitend. Bis heute wurde kein Medikament erfunden, das das Virus im menschlichen Körper vollständig zerstören könnte, nur einige Medikamente können die Vermehrung des Virus stoppen.

Die ersten Anzeichen von HIV bei Frauen und Männern könnensehr unspezifisch sein, so suchen Menschen oft nach einer direkten Infektion keine Hilfe und das Virus beginnt sich im Körper intensiv zu vermehren.

Anzeichen einer HIV-Infektion sind in den frühen Stadien sehr schwer zu erkennen, weil Nachdem das Virus in den Körper gelangt ist, kann es lange dauern (Monate, Jahre und Jahrzehnte).

In Anbetracht der Autogenese der HIV-Infektion ist notwendigBeachten Sie, dass für die direkte Infektion sollte Konzentration von Viruspartikeln erforderlich sein, aber wenn das Immunsystem des Körpers geschwächt ist, können die ersten klinischen Symptome viel später erkannt werden.

Die Anzeichen von HIV bei Frauen werden entsprechend dem klinischen Stadium beobachtet:

I. Mehrere Lymphadenopathie durch das Eindringen des Virus in das Blut auftreten.

II. Erste unspezifische Symptome:

- eine allmähliche Abnahme des Körpergewichts,

- Subfebrile Körpertemperatur vor dem Hintergrund völliger Gesundheit,

- Anzeichen einer akuten respiratorischen Virusinfektion, die länger als 2 Wochen bestehen,

- Haut, Schleimhaut und Haare (Dermatitis, Prurigo, Follikulitis, Psoriasis, Pilzerkrankungen, Multiple Schleimhaut Geschwüre, Gingivitis, Psoriasis).

III. Stadium der "hellen" klinischen Manifestationen

- progressiver Gewichtsverlust,

- verärgert über den Stuhl,

- Infektion der Schleimhäute mit Candida-Infektion,

- Leukoplakie,

- Tuberkulose der Lungen und Organe,

- Neuropathie,

- Kaposi-Sarkom,

- schwere infektiöse Prozesse generalisierter Natur (Pneumonie, Sinusitis).

IV. Stadium der progressiven Störungen

- Pneumocystis-Pneumonie,

- Toxoplasmose,

- Cytomegalovirus-Infektion,

- Herpesinfektion,

- Mykobakteriose und progressive Candidiasis,

- Lymphome,

- disseminiertes Kaposi-Sarkom.

So sind die Anzeichen von HIV bei Frauen nicht immerso offensichtlich, wie es wünschenswert wäre. Wenn eine Person eine mögliche Infektion vermutet, wird selbst ein Bluttest in den frühen Stadien kein zuverlässiges Ergebnis geben. Es ist notwendig, die Diagnose beim ersten Arztbesuch, dann nach drei Monaten und sechs Monaten durchzuführen. Nur so kann man sicher sein, dass sich die Krankheit nicht wirklich entwickelt hat.

Nachdem der Virus in den Körper eingedrungen ist,es gibt die Einführung seiner DNA in die Wirtszelle, und dann beginnt der Prozess der Replikation des genomischen Materials. Nun teilende Zellen haben eine pathologische genomische Struktur, d.h. sind für den Körper atypisch und können ihre Funktion nicht normal ausführen. Wenn sich die Anzahl der fremden Zellen in der richtigen Konzentration anhäuft, beginnen die ersten Anzeichen von HIV bei Frauen und Männern zu erscheinen.

Häufiger, mit ausführlichen Fragen, können Sie die folgenden Beschwerden identifizieren:

- Schwäche und Müdigkeit,

- apathische Stimmung,

- Appetitlosigkeit,

- ein leichter Temperaturanstieg,

- Anzeichen einer Infektion der Atemwege,

- vergrößerte Lymphknoten von oben beginnend.

Darüber hinaus beginnen sich die Anzeichen von HIV bei Frauen entsprechend den obigen klinischen Symptomen zu verbreiten, und der Zustand der Patienten wird signifikant schwieriger.

Wenn ein Patient Hilfe von einem Arzt suchtFür die HIV-Infektion wird zunächst das notwendige diagnostische Minimum durchgeführt, und nach der Diagnose ist es notwendig, auf eine antiretrovirale Therapie zurückzugreifen. Diese Medikamente sind lebenslang HIV-positiv verschrieben, die Korrektur gebrauchter Medikamente erfolgt entsprechend dem Fortschreiten der Krankheit.

Lesen Sie mehr: