/ / Reaktive Meningitis, ihre Symptome, Ursachen und Behandlung

Reaktive Meningitis, ihre Symptome, Ursachen und Behandlung

Reaktive Meningitis ist eine akute Infektionskrankheiteine Krankheit, die die Membranen des Gehirns oder des Rückenmarks betrifft. Krankheiten können Menschen jeden Alters ausgesetzt werden, aber meistens ist es die Neugeborenen Frühgeborenen und Patienten, die Kopfverletzungen haben, Rücken, sowie eine Vielzahl von Nervensystems.

Reaktive Meningitis hat ihre eigene Besonderheit. Die Krankheit kommt unerwartet spontan. In dieser Form ist die Meningitis-Klinik schwierig, gewalttätig und flüchtig.

Reaktive Meningitis ist in der Tat eine der häufigstendie gefährlichsten und schwersten Formen der Infektion. Das klinische Bild der Krankheit ist äußerst flüchtig, es wird oft fulminant genannt. Die medizinische Versorgung des Patienten muss dringend, dringend sein, da er viele eitrige Herde im Gehirn hat, eine Person ins Koma fallen und sterben kann. Die Folgen einer reaktiven Meningitis werden nicht so schlimm sein, wenn die Ärzte die Behandlung in den ersten 24 Stunden beginnen und sie eine Gefahr für das menschliche Leben darstellen. Bei dieser Erkrankung ist es sehr wichtig, eine rechtzeitige Diagnose anhand einer Lumbalpunktion durchzuführen.

Reaktive Meningitis, Ursachen

Der Erreger dieser Infektionskrankheitwirkt in der Regel ein Meningokokkenstab. Die Transmission der Virusinfektion geschieht gewöhnlich durch die Tröpfchen der Luft, aus dem Träger der Infektion - der Kranken. Die Infektionsquelle kann an fast jedem öffentlichen Ort gefunden werden: in der Poliklinik, im Geschäft und bei Reisen mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Meningitis kann zu einer epidemiologischen Situation bei Kindern führen, die Kindergärten und kollektive Aktivitäten besuchen.

Die Ursache der Meningitis istMeningokokken-Bazillus, und es kann auch Enterovirus-Infektion oder andere verschiedene Viren sein. Solche Krankheiten wie Parotitis, Röteln, Masern - können auch die Entwicklung der Krankheit auslösen. Patienten, die an einer Otitis (in akuter oder chronischer Form) leiden, einer Sinusitis, die an Lungenabszessen leidet, Patienten mit vielen Furunkeln im Gesicht und am Hals und anderen, anderen Krankheiten sind gefährdet.

Reaktive Meningitis, Symptome

Reaktive Meningitis manifestiert sich im folgendenSymptome: hohe Körpertemperatur (bis 40 Grad), verlängerter Fieberzustand, mehrere Tage andauernd. Der Patient erfährt dabei die scharfen Kehlkopfschmerzen, oft gibt es die Attacken des Erbrechens, es kann die Starre der okzipitalen Muskeln sein. Wenn die Krankheit in einem frühen Stadium ist, sind viele dieser Symptome mit Manifestationen von Atemwegserkrankungen verwechselt, aber die Krankheit mit reaktiver Meningitis ist sehr flüchtig. Störungen treten im Auge auf, Gesichtsmuskeln, teilweise Lähmungen und Taubheit entwickeln sich.

Behandlung der Krankheit

Behandlung dieser Krankheit sofortverbringen Sie in den Abteilungen des Krankenhauses. Komplexe Behandlung ist vorgeschrieben, Antibiotika-Therapie, Kortikosteroide und Erhaltungstherapie durchgeführt werden. Bei rechtzeitiger Diagnose und ordnungsgemäßer Behandlung können Sie mit einer Meningitis rechnen. Die Todesrate bei dieser Krankheit beträgt etwa zehn Prozent der Gesamtzahl der Morbiditätsfälle.

Antibiotika-Therapie basiert aufEmpirische Ernennung von therapeutischen Arzneimitteln, da es nicht immer möglich ist, die Art des verursachenden Erregers der Krankheit genau zu bestimmen. Um zukünftig die Vermehrung von Viren im Körper zu verhindern und alle möglichen Krankheitserreger zu zerstören, verschreibt der Arzt ein Antibiotikum. Die Behandlung mit Antibiotika hängt vom Zustand des Patienten und den Eigenschaften seiner Erkrankung ab.

Der Prozentsatz der Todesfälle steigt leider signifikant mit der späten Diagnose der reaktiven Meningitis, und auch wenn die Patienten ältere Menschen, geschwächte Menschen oder Kinder sind.

Lesen Sie mehr: