/ / Die wichtigsten Anzeichen einer Lungenentzündung bei Kindern

Die wichtigsten Anzeichen einer Lungenentzündung bei Kindern

Lungenentzündung ist ziemlich häufig und gefährlichKrankheit. Es betrifft sowohl Erwachsene als auch Patienten in der Kindheit. Und es ist für niemanden ein Geheimnis, dass für ein Kind eine solche Krankheit gefährlicher ist. Deshalb sind viele Eltern an Fragen über die wichtigsten Anzeichen einer Lungenentzündung bei Kindern interessiert. Denn je früher die Krankheit diagnostiziert und die Behandlung begonnen wird, desto mehr Chancen auf eine schnelle Genesung ohne Komplikationen.

Was sind die Anzeichen einer Lungenentzündung bei Neugeborenen?

die ersten Anzeichen einer Lungenentzündung

In der Tat, Lungenentzündung bei Säuglingen zu erkennenviel schwieriger. Und tatsächlich ist die Entzündung in diesem Alter am gefährlichsten. Dennoch gibt es einige Symptome, die in keiner Weise ignoriert werden können.

Ein paar Tage vor dem Start eines starkenEntzündungsprozess verschlechtert das Wohlbefinden des Kindes stark. Sie können einige katarrhalische Phänomene bemerken, insbesondere ist die Nasenatmung des Babys schwierig, und bei jedem Einatmen schwellen die Flügel der Nase zu sehr an. Gleichzeitig wird der Appetit schlimmer, das Baby wird reizbar, weint ständig und schläft schlecht - das sind die ersten Anzeichen einer Lungenentzündung.

Erst danach steigt die Temperatur stark anKörper. Die Atmung und der Herzschlag des Kindes nehmen zu. Wenn Sie ausatmen, können Sie charakteristische Grunzlaute hören. Ungefähr an 5 oder 6 Tagen gibt es einen Husten.

Anzeichen einer Lungenentzündung bei Kindern und Jugendliche

Anzeichen von Lungenentzündung bei Kindern

Sicher, die Manifestation der Symptome einer Lungenentzündung hängt vom Alter des Kindes ab. Bei älteren Kindern verläuft die Entzündung etwa nach dem gleichen Muster wie bei Erwachsenen.

Zuerst gibt es Probleme mit der Atmung, danachdiese Körpertemperatur steigt auf 38-39 Grad. Gleichzeitig verschlechtert sich der Gesundheitszustand - das Kind wird reizbar, klagt über Schwäche, Müdigkeit und Benommenheit, verweigert sich zu essen, verliert das Interesse an Spielen. So sehen die ersten Anzeichen einer Lungenentzündung bei Kindern aus.

Leider verwechseln die meisten Eltern dieseErkältungssymptome und versuchen, die Kinder selbst zu behandeln, was zweifellos ein Fehler ist. Es ist erwähnenswert, dass, im Gegensatz zur Grippe, Fieber bei Lungenentzündung viel länger dauert.

Ein paar Tage später, ein schwerer trockenerhusten. Attacken sind in den meisten Fällen äußerst unangenehm - das Kind klagt über Schmerzen in Brust und Rücken, die beim Husten auftreten. Oft erscheinen die Kopfschmerzen regelmäßig.

Wie die Krankheit entwickelt, die Art des HustensÄnderungen - es wird nass und wird von eitrigen Auswurf begleitet. In einigen Fällen hat abnehmbarer Schleim einen bräunlich, manchmal sogar rostigen Farbton. Es ist unmöglich, auf jeden Fall mit der Therapie zu zögern, da dies die gefährlichsten Anzeichen einer Lungenentzündung bei Kindern sind.

Lungenentzündung bei einem Kind: Was tun?

Was sind die Anzeichen einer Lungenentzündung?

In keinem Fall sollte man Selbstmedikation betreiben oder das Problem ignorieren - ein krankes Kind sollte einem Spezialisten dringend angezeigt werden. Erst nach der Untersuchung kann der Arzt die Krankheit genau diagnostizieren.

Leichte Formen der Krankheit erfordern keineKrankenhausaufenthalt. Die Behandlung wird zu Hause durchgeführt und bietet antibakterielle Therapie mit Antibiotika, sowie die Verwendung von Expectorantien oder Mukolytika. Das Kind braucht Ruhe, Wärme, Bettruhe, reichliches Trinken und eine ausgewogene Ernährung. In den schwersten Fällen wird die Therapie in einem Krankenhaus durchgeführt.

Lesen Sie mehr: