/ Was ist, wenn das Kind eine Lungenentzündung hat?

Was ist, wenn das Kind eine Lungenentzündung hat?

Gemäß Experten über solch eine Krankheit alsPneumonie, ist es besser, die Informationen in der Theorie zu wissen, anstatt in der Praxis zu kollidieren. Vor allem wenn es um Kinderuniformen geht. Tatsächlich tritt diese Art von Krankheit ziemlich oft auf. In drei von fünf Fällen wird in unserem Land in der Regel eine Lungenentzündung diagnostiziert. Es ist bemerkenswert, dass diese Krankheit im Babyalter im zarten Alter (2-3 Jahre) wartet. Lassen Sie uns einen genaueren Blick darauf in diesem Artikel werfen.

Das Kind hat eine Lungenentzündung
allgemeine Informationen

Wie entwickelt das Kind eine Lungenentzündung? Sicherlich sind viele Eltern an diesem Thema interessiert. Alles ist sehr einfach. Bei einer Lungenentzündung dringt der Erreger schnell direkt in die Alveolen selbst ein (Bläschen an den Enden der Bronchien). Dann beginnt sich der Entzündungsprozess zu entwickeln. Das sogenannte Exsudat sammelt sich in den Alveolen an. Es ist eine Flüssigkeit, die wiederum den Prozess des Gasaustausches im Körper sehr erschwert. Als Konsequenz gibt es eine starke Abnahme des Sauerstoffs im Baby (Hypoxie). Fast allen lebenswichtigen Organen fehlt Sauerstoff, was natürlich nicht gut ist.

Warum entwickelt das Kind eine Lungenentzündung?

Lungenentzündung bei kleinen Kindern

  • Ärzte sagen, dass die Gründe dafürDie Krankheit bei Erwachsenen und Kindern ist etwas anders. In der erwachsenen Generation entwickelt sich diese Krankheit in erster Linie als eigenständige Krankheit. Meistens (etwa 90% aller Fälle) bei einem Kind wird eine Lungenentzündung als Folge kürzlich übertragener Infektionen (SARS, Influenza usw.) diagnostiziert.
  • Bei jungen Kindern ist bekanntlich das Immunsystemimmer noch nicht so gut entwickelt wie bei Erwachsenen. Sie spielt eine direkte Rolle bei der Frage, ob sich die Infektion im Körper zu einer Lungenentzündung entwickelt oder nicht. Folglich ist die Wahrscheinlichkeit einer Lungenentzündung umso höher, je jünger das Kind ist.
  • Nicht zuletzt spielt die Entwicklung des Atmungssystems eine Rolle. Wenn das Baby mit einer unterentwickelten Lunge oder unreifen Atemwegen geboren wurde, ist das Risiko der Entwicklung der Krankheit etwas höher.

Diagnose von Lungenentzündung bei Kindern

Wenn verfügbar

Lungenentzündung bei Kindern
und Verdacht auf Eltern dafürDie Diagnose sollte umgehend auf qualifizierte Pflege angewendet werden. Ärzte wiederum müssen unbedingt eine Reihe von Untersuchungen durchführen, nach denen eine solche unangenehme Krankheit bestätigt und widerlegt wird.

Behandlung

Lungenentzündung bei jungen Kindern für die GegenwartDer Moment wird mit Standardmethoden behandelt. Zunächst beseitigen Ärzte den Entzündungsherd und alle begleitenden Symptome. Am häufigsten verschriebene Antibiotika. Natürlich sind fast alle Eltern nicht erfreut, dass ihr Kind den stärksten Auswirkungen von Drogen ausgesetzt ist, aber im Moment ist diese Art von Praxis am effektivsten.

Fazit

Es sollte bemerkt werden, dass die Behandlung von diesemDie Krankheit sollte ausschließlich von qualifizierten Ärzten durchgeführt werden. In keinem Fall sollte man auf die Hilfe der traditionellen Medizin zurückgreifen. So wirst du das Kind nur noch schlimmer machen, und die Krankheit wird überhaupt nicht gewinnen können.

Lesen Sie mehr: