/ / Wissentlich falsche Denunziation: die Natur des Verbrechens und der Verantwortung

Eine wissentlich falsche Denunziation: die Art des Verbrechens und die Verantwortung

Eine vorsätzlich falsche Denunziation ist eines der Verbrechen,gegen die Gerechtigkeit gerichtet. Es schadet den Aktivitäten einer oder aller Strafverfolgungsbehörden, insbesondere des Gerichts, der Ermittlungsbehörden oder anderer Strukturen. Was ist die Zusammensetzung dieses Verbrechens und welche Art von Strafe wartet auf die Person, die es begangen hat? Unser Artikel wird darüber erzählen.

Objekt des Verbrechens

wissentlich falsche Information

Dieses obligatorische Merkmal der Komposition enthälteine Beschreibung, welcher Schaden durch die begangene unrechtmäßige Handlung verursacht wird. Wie bereits oben erwähnt, schädigt eine vorsätzlich falsche Kündigung ernsthaft die normalen, rechtmäßigen Aktivitäten der Strafverfolgungsbehörden. Darüber hinaus werden auch die Rechte und Interessen der am Strafverfahren beteiligten Bürger geschädigt. So sieht beispielsweise Artikel 306 "Wissentlich falsche Kündigung" in Teil 2 eine besondere, erhöhte Verantwortung für eine solche Handlung vor, wenn sie unmittelbar mit dem Vorwurf der Person verbunden ist, dass sie eine schwere oder besonders schwere rechtswidrige Handlung begangen hat. Zweifellos gibt es in diesem Fall eine schwerwiegende Verletzung der Rechte einer in Ungnade gefallenen Person.

Die objektive Seite

In der Regel enthält die Beschreibung dieses Featuresein separater Artikel des Strafgesetzbuches der Russischen Föderation. Eine wissentlich falsche Denunziation wird immer durch Taten begangen. Es ist eine bewusste Mitteilung falscher, ungültiger Informationen über ein begangenes, vorbereiteter oder erfundenes Verbrechen sowie über Personen, die daran beteiligt waren oder tatsächlich nichts damit zu tun haben. Solche Informationen sollten dem Gericht, der Behörde oder der Strafverfolgung mitgeteilt werden.

Artikel 306 wissentlich falsche Informationen

Die subjektive Seite

Eine wissentlich falsche Denunziation wird immer begangenabsichtlich und für einen bestimmten Zweck. Eine Person, die ein solches Verbrechen ausführt, weiß immer, was sie tut, und ist bereit, auf diese Weise das Gesetz zu brechen. Das Ziel ist in diesem Fall eine Alternative. Es gibt 2 Möglichkeiten. Entweder wünscht der Täter, dass der Fall des begangenen Verbrechens ohne notwendige und ausreichende Gründe begonnen hat, oder er will die Unschuldigen schmieren und dazu beitragen, dass sie irrtümlich vor Gericht gestellt werden.

Thema der Kriminalität

Eine Person kann strafrechtlich verfolgt werdenabsichtlich falsche Denunziation nur, wenn es zum Zeitpunkt der Begehung dieses Verbrechens das sechzehnte Lebensjahr erreicht hat und gesund war. Das heißt, der Täter muss die Bedeutung seines Verhaltens vollständig verstehen und die Handlungen leiten.

UK RF absichtlich falsche Denunziation

Qualifikationszeichen

Artikel des Strafgesetzbuchs, der die Zusammensetzung des Strafgesetzbuchs enthältVerbrechen umfasst drei Teile. Der erste von ihnen beschreibt die allgemeinen Anzeichen der Tat. Die übrigen Teile enthalten qualifizierende Attribute. Die Verantwortung in diesen Normen ist strenger als im allgemeinen Fall. Zu den qualifizierenden Anzeichen einer vorsätzlich falschen Kündigung durch den Gesetzgeber zählen die Anklage einer Person, schwere Straftaten begangen zu haben, sowie die künstliche Beweissicherung durch einen Verbrecher.

Bestrafung

Die Verantwortlichkeit für ein solches Verbrechen ist festgelegtals Alternative. Dies bedeutet, dass das Strafgericht das Recht hat, aus verschiedenen Möglichkeiten die im jeweiligen Fall am besten geeignete Strafe auszuwählen. So kann eine Person zu einer Geldstrafe verurteilt werden, weil sie wissentlich falsche Angaben macht, zur Zwangsarbeit oder Zwangsarbeit verurteilt oder sogar der Freiheit beraubt oder verhaftet werden. Die Strafe hängt vom Grad der Schuld und anderen für den Fall relevanten Tatsachen ab.

Lesen Sie mehr: