/ Artikel 309 des Bürgerlichen Gesetzbuches der Russischen Föderation. Verpflichtungen müssen ordnungsgemäß erfüllt werden. Kommentare

Artikel 309 des Bürgerlichen Gesetzbuches der Russischen Föderation. Verpflichtungen müssen ordnungsgemäß erfüllt werden. Kommentare

Bei Eintritt in diese oder jene Rechtsbeziehungen erwerben die Parteien bestimmte Pflichten und Rechte. Laut Das Bürgerliche Gesetzbuch der Russischen Föderation, Verpflichtungen müssen ordnungsgemäß erfüllt werden.

gk rf Verpflichtungen müssen ordnungsgemäß erfüllt werden

Die Regeln für ihre Umsetzung werden von derParteien, Rechtsvorschriften, Zollvorschriften oder Anforderungen, die normalerweise für die betreffende Beziehung gelten. Dieses Verfahren ist im Bürgerlichen Gesetzbuch, in Artikel 309.

Allgemeine Bestimmungenhinsichtlich der Erfüllung von Verpflichtungen erstrecken sich auf alle bestehenden Rechtsbeziehungen. Betrachten wir weiter die Merkmale ihrer Anwendung.

Konzept der Erfüllung von Verpflichtungen

Es kann in mehreren Bedeutungen interpretiert werden.

In erster Linie umfasst die Institution der Erfüllung von Verpflichtungen eine Reihe von Rechtsnormen, die das Verfahren, die Grundsätze und die rechtlichen Folgen der Einhaltung regeln Verpflichtungen. Zweitens gilt es als eine der wichtigsten Phasen der Interaktion zwischen den Parteien.

Eigenschaften der Teilnehmer

Beim Eintritt in rechtliche Beziehungen sollten die Parteien verstehen, dass die Verpflichtungen müssen in angemessener Weise erfüllt werden. Zivilgesetzbuch der Russischen Föderation sichert die Möglichkeit der Teilnehmer selbstWählen Sie, wie Sie die Bedingungen der Vereinbarung erfüllen. Zum Beispiel können die Parteien die Erfüllung von Sachverpflichtungen in Geld, in der wirtschaftlichsten Weise und so weiter vorsehen.

In jedem Fall kann die gewählte Option jedoch nicht der Gesetzgebung widersprechen.

Erklärungen

In Betracht ziehen Artikel 309 des Bürgerlichen Gesetzbuches der Russischen Föderation mit Kommentaren Englisch: eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUri...0115: EN: HTML Es ist festzustellen, dass Experten darauf achten, dass die Hauptvoraussetzung für eine effektive Interaktion zwischen den Parteien die Erfüllung der übernommenen Verpflichtungen durch die Teilnehmer ist.

Das Prinzip der realen Ausführung gilt alsAlternative, zusätzliche. Es wird in Fällen verwendet, die direkt in den Rechtsvorschriften festgelegt sind. Zum Beispiel beseitigt die Nichterfüllung einer Verpflichtung nicht die Verpflichtung des Schuldners, die Schuld zu zahlen, die Sache zu übertragen, die Dienstleistung zu erbringen oder von Handlungen zugunsten des Kreditgebers abzusehen.

Artikel 309 der Russischen Föderation

Was den Grundsatz der wirtschaftlichen Leistung betrifft, ist dies im Zivilgesetzbuch nicht vorgesehen. Es sind spezielle Vorschriften (Eisenbahn-Charta, Handelsschifffahrts-Code usw.) festgelegt.

Die Bedeutung der Institution der richtigen Leistung

Das Zivilgesetzbuch der Russischen Föderation legt fest, dass die Verpflichtungen ordnungsgemäß erfüllt werden müssen, und verleiht ihm damit einen grundlegenden rechtlichen Wert. Dies ist auf eine Reihe von Umständen zurückzuführen.

Zuallererst erlaubt dieses Prinzip die Regulierung des zivilen Umsatzes.

Zweitens, ohne seine Einhaltung kann man die Verpflichtung nicht wirklich erfüllen.

Drittens können bei einem Verstoß gegen die Bedingungen der Transaktion oder zu ihrer Verhinderung zivilrechtliche Maßnahmen gegen den Schuldner ergriffen werden. Zum Beispiel, Rechtsvorschriften behebt Möglichkeiten, um die Erfüllung der Verpflichtungen zu gewährleisten, verschiedene Sanktionen.

Ziele

Prinzip Kunst. 309 des Zivilgesetzbuches der Russischen Föderation über die ordnungsgemäße Erfüllung der Verpflichtung zielt darauf ab, ein Ergebnis zu erzielen, dassTeilnehmer an Rechtsbeziehungen, die in der Vereinbarung definiert sind, geregelt durch die Gesetzesnorm, andere Rechtsakte, Zirkulationsgewohnheiten oder die Anforderungen, die üblicherweise in ähnlichen Situationen gestellt werden.

Jeder Verstoß, die Umgehung der Erfüllung der Bedingungen des Geschäfts muss die Anwendung von Maßnahmen des Einflusses auf den Schuldner führen.

Bei der Erfüllung der Verpflichtung (durch Dritte einschließlich) es hört auf.

Das betrachtete Prinzip ist traditionellwird durch das Konzept der vertraglichen Disziplin konkretisiert. Seine Einhaltung beinhaltet auch, dass die Verpflichtungen in angemessener Weise erfüllt werden müssen. Das Zivilgesetzbuch der Russischen Föderation legt den Teilnehmern die Möglichkeit fest, den Zeitpunkt und den Ort der Erfüllung der Aufgaben festzulegen. Ihre Umsetzung umfasst auch den Begriff der vertraglichen Disziplin.

Bedingungen einer Verpflichtung

Thema und Objekt

Berücksichtigung des Prinzips in einer neuen Version von Art. 309 Zivilgesetzbuch der Russischen FöderationEs ist notwendig, in Verbindung mit anderen Normen des Kodex, die die Schlüsselelemente der Rechtsbeziehungen definieren.

So kann das Thema der korrekten Ausführung sein:

  • Eigentum. Es kann durch eine bestimmte Sache, das Ergebnis der Arbeit usw. dargestellt werden.
  • Das Produkt der intellektuellen Arbeit.

Das Objekt ordnungsgemäße Erfüllung der Verpflichtung Aktionen sind verwandt oder nicht verwandtÜbertragung, Schaffung einer Eigenschaft. Gemäß den Bedingungen der Vereinbarung muss der Schuldner dem Leihgeber den Leistungsgegenstand in der vorgeschriebenen Menge und spezifischen Qualität zur Verfügung stellen.

Das Thema ist in Maßeinheiten definiert. Zum Beispiel, ein Ziegelstein - Stücke, Nägel - in Kilogramm, usw.

Das Subjekt kann ein individuell definiertes (spezifisches) Ding oder Objekte sein, die durch generische Attribute (z. B. 100 Tonnen Zement) bestimmt werden.

Methode der Ausführung

Wie oben erwähnt, definieren die Parteien es unabhängig voneinander. Dabei, in Übereinstimmung mit Art. 309 Zivilgesetzbuch der Russischen FöderationDie Art und Weise der Erfüllung sollte nicht im Widerspruch zu den Bedingungen der Vereinbarung, den Bestimmungen der Gesetzgebung, Gewohnheiten, Anforderungen stehen, die normalerweise in ähnlichen Situationen auferlegt werden.

Die Art der Ausführung ist eine spezifische Maßnahme des Schuldners zugunsten des Gläubigers. Das kann sein:

  • Bereitstellung von Eigentum, auch in Teilen.
  • Die Sache dem Gläubiger persönlich übergeben oder mit den verfügbaren Mitteln (per Post, Bahn usw.) versenden.
  • Gegenseitige Erfüllung der Handlungen der Teilnehmer der Rechtsbeziehungen in einer bestimmten Reihenfolge.

Teilweise Ausführung

In einer Reihe von Fällen, die Sache, die übertragen werden soll,ist unteilbar (Bild, Auto, etc.). In solchen Situationen, basierend auf den Anforderungen von Artikel 309 des Bürgerlichen Gesetzbuches der Russischen Föderation, beinhaltet der Inhalt der Verpflichtung keine Ausführung in Teilen.

Jedoch große Mengen von Materialien oder Rohstoffenkann in Teilen übertragen werden. Die Teilnehmer legen den Umfang und die Bedingungen der Präsentation selbst fest. Ähnliches gilt für technisch komplexe Kapitalbauprojekte. Sie können phasenweise übertragen werden.

Artikel 309 allgemeine Bestimmungen

Es sollte gesagt werden, dass der Gläubiger kann (aber nichtist verpflichtet, die Leistung in Teilen nicht anzunehmen, wenn die Verpflichtung vollständig bezahlt wird. Hat der Gläubiger eine solche Leistung nicht akzeptiert, liegt eine Verzögerung vor, die entsprechende Konsequenzen nach sich zieht. Zum Beispiel schlägt der Schuldner vor, einen Teil der Schulden zurückzuzahlen, obwohl gemäß den Bedingungen der Vereinbarung innerhalb der vereinbarten Frist eine vollständige Zahlung geleistet wurde. Solche Handlungen gelten als nicht ordnungsgemäße Erfüllung der Verpflichtung. Der Gläubiger weigert sich rechtmäßig, solche Leistungen zu akzeptieren. In diesem Fall muss der Schuldner Zinsen auf den gesamten Schuldbetrag zahlen, zu dem auch der Teil gehört, von dem der Gläubiger ablehnt.

Alternative Aktionen

In der Regel die Methode ordnungsgemäße Erfüllung der Verpflichtung Die Parteien definieren klar und unmissverständlich. In einigen Fällen ist jedoch eine alternative Ausführung denkbar.

Die Parteien können vereinbaren, dass der Schuldner eine von zwei Handlungen vornimmt oder das eine oder andere Eigentum überträgt. In solchen Situationen hat der Schuldner das Recht zu wählen.

Alternative Methoden sind zulässig, wenn sie dem Gesetzgebungs- oder anderen Rechtsakt sowie dem Wesen des Vertrags nicht widersprechen.

Konsistenz der Ausführung

In der Regel wird es durch das Gesetz oder die Teilnehmer an der Transaktion bestimmt, aber es kann aus dem Wesen der Verpflichtung selbst stammen.

Zum Beispiel, nach Artikel 711 des Bürgerlichen Gesetzbuches, muss der Kunde dem Auftragnehmer die Arbeit nach der Annahme des Ergebnisses bezahlen. Im Vertrag kann wiederum die Anzahlung geleistet werden.

Gegenleistung

Es tritt in fast allen Transaktionen auf.

Zum Beispiel durch gemeinsame Regeln beim Kauf und VerkaufVerpflichtung des Verkäufers dem Käufer eine Sache zu geben, sondern eine Verpflichtung des Käufers zu zahlen für sie kollidieren. Die Liefervereinbarung vorsieht, dass der Versand der Ware erfolgt nach Eingang des Geldes des Kunden vorgenommen werden.

St. 309 gk in neuer Ausgabe

In Übereinstimmung mit den Bestimmungen Artikel 309 des Bürgerlichen Gesetzbuches der Russischen FöderationIn der Norm 328 des Code sind die Konsequenzen festgestelltNichterfüllung oder teilweise Erfüllung der Gegenverpflichtung. Also, der Teilnehmer von Rechtsbeziehungen kann Übertragung der Produktion anhalten, wenn die Vorauszahlung nicht angekommen ist. Darüber hinaus hat er das Recht, die Transaktion abzulehnen und Schadenersatz zu verlangen. Vorauszahlung in solchen Fällen erscheint als Möglichkeit, eine Verpflichtung durchzusetzen.

Standort

Unter Angabe der Voraussetzungen für die Erfüllung der Verpflichtung,die Parteien haben das Recht, den Erfüllungsort zu bestimmen. Darüber hinaus kann es durch Gesetz, Gewohnheit oder fließen aus dem Wesen der Transaktion. Wird der Erfüllungsort nicht von den Parteien bestimmt, so wird die Verpflichtung am Ort zurückgezahlt:

  • Eigentum finden
  • Die Übertragung der Sache an den ersten Träger für seine nachfolgende Lieferung an den Kreditgeber.
  • Produktion / Lagerung von Eigentum, wenn ein solcher Ort zum Zeitpunkt des Eintritts der entsprechenden Verpflichtung dem Gläubiger bekannt war.
  • Leben / einen Kreditgeber finden (für monetäre Verpflichtungen).
  • Wohnort des Schuldners

Timing

Wenn man das Problem von unangemessenem betrachtetErfüllung der Verpflichtung, ist es notwendig, die Zeit und den Zeitpunkt der Ausführung klar zu unterscheiden. Der letzte ist der Tag, an dem der Schuldner zugunsten des von ihm genehmigten (angenommenen) Gläubigers handelt.

Die Ausführungsfrist ist der Zeitraum oder das Datum, an dem derwelche die Verpflichtung muss zurückgezahlt werden. Wenn die Parteien ein bestimmtes Zeitintervall festgelegt haben, kann die Verpflichtung an jedem Tag innerhalb ihrer Grenzen ausgeführt werden.

Haben die Teilnehmer keinen bestimmten Zeitraum oder Tag festgelegt, muss die Rückzahlung der Verpflichtung innerhalb einer angemessenen Frist erfolgen. Die Dauer hängt von mehreren Faktoren ab:

  • Gegenseitige Beziehungen der Teilnehmer an der Transaktion.
  • Die Art der Verpflichtung.
  • Bedingungen, die sich auf die Rechtzeitigkeit der Durchführung angemessener Maßnahmen auswirken.

Nach gemeinsamen Regeln, eine Verpflichtung nicht eingezahltZumutbare Bedingungen, sowie die Verpflichtung, für die der Saft bis zum Zeitpunkt der Nachfrage bestimmt ist, muss der Schuldner innerhalb von 7 Tagen ausführen, sofern nicht anderweitig durch Gesetz, Vertrag, Zoll oder das Wesen der Transaktion festgelegt. Die Berechnung beginnt mit dem Datum, das der Gläubiger beansprucht.

st 309 gk rf ordnungsgemäße Erfüllung der Verpflichtung

Betreff-Zusammensetzung

Die Ziele der Verpflichtung können als erreicht angesehen werden, wenn dem Gläubiger oder der leistungsberechtigten Person eine angemessene Leistung gewährt wird.

Artikel 312 des Bürgerlichen Gesetzbuchs erlaubt dem Schuldner, zu überprüfendie Befugnis des Unternehmens, die Rückzahlung der Verpflichtung zu akzeptieren. Wenn der andere nicht durch Vereinbarung festgestellt wird, ergibt sich aus dem Wesen der Transaktion oder Zoll des Umsatzes nicht, der Schuldner:

  • Bei der Erfüllung der Verpflichtung kann der Nachweis erforderlich sein, dass die empfangende Person angemessen ist.
  • Trägt das Risiko der möglichen Folgen des Versäumnisses, diese Anforderung zu erfüllen.

Hat sich der Schuldner geweigert, die Verpflichtung vor Aushändigung des Nachweises zurückzuzahlen, gilt dies nicht als überfällig.

Im Sinne der Bestimmungen von Artikel 312 Absatz 2 des Bürgerlichen Gesetzbuches hat der Schuldner das Recht, von der Person, die den Gläubiger vertritt, die Bestätigung der Vollmacht zu verlangen, wenn

  • Die Vollstreckung wird von der Person vorgenommen, die gemäß dem schriftlichen Dokument handelt, und der Gläubiger hat dem Schuldner nicht direkt die schriftliche Vollmacht erteilt.
  • Die Befugnisse des Vertreters sind im Inhalt der Vereinbarung zwischen dem Schuldner und dem Gläubiger enthalten.

Beteiligung externer Akteure

Gesetzgebung erlaubt Erfüllung einer Verpflichtung durch Dritte.

Der Schuldner hat das Recht, Dritte zu rekrutierenSubjekt, und der Gläubiger ist verpflichtet, eine solche Ausführung zu akzeptieren, wenn aus den Bestimmungen des normativen Gesetzes, dem Wesen des Geschäfts, der Vertrag nicht die Verpflichtung zur Rückzahlung der Verpflichtung persönlich bedeutet.

Es ist notwendig, das erhöhte zu berücksichtigenVerantwortung des Schuldners. Er tritt nicht aus den Rechtsbeziehungen aus, sondern ist verantwortlich für seine eigenen Handlungen und für die Handlungen einer außenstehenden Einheit, wenn die Gesetzgebung sie nicht direkt einer dritten Partei auferlegt.

Währungsverpflichtung

Ihr Thema ist, wie der Name schon sagt,Geldmittel. Die Ausführung von Verpflichtungen beinhaltet die Durchführung von Finanztransaktionen. Es kann zum Beispiel sein, Geld von einem Konto abzubuchen, Zinsen zu bezahlen usw.

Artikel 309 der Russischen Föderation mit Kommentaren

In der Rechtstheorie, verschiedene Ansichten überdie rechtliche Natur der Währungsverpflichtung. So glauben einige Autoren, dass ihr Thema nur Geld sein kann, andere glauben, dass das Thema Wertpapiere und Eigentumsrechte umfassen kann.

Die ordnungsgemäße Erfüllung einer solchen Verpflichtung erfolgt schrittweise. Im Allgemeinen gibt es drei Stufen:

  • Rücknahme von Ausgaben des Kreditgebers.
  • Zinszahlung
  • Rückzahlung der Hauptschuld.

Alternative Verpflichtung

Seine Ausführung hat eine Reihe von Funktionen:

  • Der Darlehensgeber ist berechtigt, vom Schuldner Leistung zu verlangen.
  • Mehrere Gläubiger einer Verpflichtung haben gegenüber einem Verpflichteten gleiche Ansprüche.
  • Mehrere Schuldner einer Transaktion zahlen die Schuld zu gleichen Teilen an einen Gläubiger zurück.

Gemeinsames Engagement

Seine Ausführung wird von speziellen ausgeführtzu den Regeln. Insbesondere der Gläubiger hat das Recht, einen Schuldner auszuwählen, von dem er die Vollstreckung annehmen wird. Die Schuld kann jedoch zurückgezahlt werden und alle Schuldner an diesen Rechtsbeziehungen beteiligt sein.

Im Falle der Erfüllung der Verpflichtung durch einen derSchuldnern hat er das Recht, eine regressive Forderung an die anderen Verpflichteten zu stellen. Dementsprechend erwirbt er in diesem Fall den Status eines Gläubigers.

Im Falle einer gesamtschuldnerischen Haftung ist es möglich, die Forderungen vollständig zurückzuzahlen oder die Verpflichtung in dem jedem Schuldner übertragenen Teil zu erfüllen.

Fortgeschritten

In einigen Fällen gibt es objektive GründeBehinderung der Erfüllung der Verpflichtung. Beispielsweise ist der Ort des Schuldners gegenüber dem Gläubiger unbekannt, und er kann die verpflichtete Person nicht mehr über die Änderung des Wohnorts informieren.

In diesen Fällen ist es zulässig, die Forderung auf die Hinterlegung einer Notariatskasse zu hinterlegen. Die Tatsache einer solchen Aktion wird in der Registry erfasst.

Lesen Sie mehr: