/ / Was ist die Natur von Oxiden?

Was ist die Natur von Oxiden?

Lassen Sie uns darüber sprechen, wie man die Natur des Oxids bestimmen kann. Zu Beginn werden alle Substanzen in zwei Gruppen unterteilt: einfach und komplex. Einfache Substanzen sind in Metalle und Nichtmetalle unterteilt. Komplexverbindungen werden in vier Klassen eingeteilt: Basen, Oxide, Salze, Säuren.

Natur der Oxide

Definition

Da die Natur der Oxide von ihrer Zusammensetzung abhängt,Zunächst definieren wir diese Klasse von anorganischen Substanzen. Oxide sind komplexe Substanzen, die aus zwei Elementen bestehen. Ihre Besonderheit ist, dass sich Sauerstoff immer in der Formel durch das zweite (letzte) Element befindet.

Die gebräuchlichste Option istWechselwirkung mit Sauerstoff von einfachen Substanzen (Metalle, Nichtmetalle). Zum Beispiel wird während der Wechselwirkung von Magnesium mit Sauerstoff Magnesiumoxid gebildet, das die grundlegenden Eigenschaften zeigt.

Charakter der Oxideigenschaften

Nomenklatur

Die Art der Oxide hängt von ihrer Zusammensetzung ab. Es gibt bestimmte Regeln, die solche Substanzen nennen.

Wenn das Oxid durch die Metalle der Hauptuntergruppen gebildet wird,Valence ist nicht angegeben. Zum Beispiel Kalziumoxid CaO. Wenn in der Verbindung das Metall einer ähnlichen Untergruppe zuerst liegt, das eine variable Wertigkeit hat, dann muss es durch eine römische Zahl angezeigt werden. Es wird nach dem Namen der Verbindung in Klammern eingefügt. Zum Beispiel gibt es Eisenoxide (2) und (3). Wenn man die Oxideformeln zusammensetzt, muss man sich daran erinnern, dass die Summe der Oxidationsgrade darin Null sein sollte.

Natur von sauren Oxiden

Klassifizierung

Betrachten wir, wie die Natur der Oxide davon abhängtGrad der Oxidation. Metalle mit einem Oxidationszustand von +1 und +2 bilden die Hauptoxide mit Sauerstoff. Ein spezifisches Merkmal solcher Verbindungen ist die grundlegende Natur der Oxide. Solche Verbindungen gehen eine chemische Wechselwirkung mit salzbildenden Oxiden von Nichtmetallen ein und bilden Salze mit ihnen. Außerdem reagieren die basischen Oxide mit Säuren. Das Produkt der Wechselwirkung hängt von der Menge ab, in der die Ausgangsmaterialien entnommen wurden.

Nichtmetalle sowie Metalle mit Oxidationsgradvon +4 bis +7, bilden mit Sauerstoff die sauren Oxide. Die Natur der Oxide beinhaltet die Wechselwirkung mit Basen (Alkalien). Das Ergebnis der Wechselwirkung hängt von der Menge ab, in der das ursprüngliche Alkali aufgenommen wurde. Bei seinem Mangel wird saures Salz als das Produkt der Wechselwirkung gebildet. Zum Beispiel wird bei der Reaktion von Kohlenmonoxid (4) mit Natriumhydroxid Natriumhydrogencarbonat (Säuresalz) gebildet.

Im Fall der Reaktion eines sauren Oxids mit einem Überschuß an Alkali ist das Reaktionsprodukt das durchschnittliche Salz (Natriumcarbonat). Die Art der sauren Oxide hängt vom Grad der Oxidation ab.

Sie sind unterteilt in salzbildende Oxide (in denen der Oxidationsgrad des Elements gleich der Zahl der Gruppe ist), sowie in indifferente Oxide, die nicht in der Lage sind, Salze zu bilden.

Amphotere Oxide

Es gibt auch eine amphotere Natur der Eigenschaften von Oxiden. Sein Wesen besteht in der Wechselwirkung dieser Verbindungen mit Säuren und Alkalien. Welche Oxide zeigen zweifache (amphotere) Eigenschaften? Dazu gehören binäre Verbindungen von Metallen mit einem Oxidationsgrad von +3, sowie Oxide von Beryllium, Zink.

wie man die Art des Oxids bestimmt

Methoden zu erhalten

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Oxide zu erhalten. Die häufigste Option ist die Wechselwirkung von einfachen Substanzen (Metalle, Nichtmetalle) mit Sauerstoff. Zum Beispiel wird während der Wechselwirkung von Magnesium mit Sauerstoff Magnesiumoxid gebildet, das die grundlegenden Eigenschaften zeigt.

Darüber hinaus können Oxide auch durch die Wechselwirkung komplexer Substanzen mit molekularem Sauerstoff erhalten werden. Zum Beispiel, wenn Pyrit (Eisensulfid 2) verbrannt wird, können zwei Oxide auf einmal erhalten werden: Schwefel und Eisen.

Eine andere Option für die Herstellung von Oxiden wird in Betracht gezogenReaktion der Zersetzung von Salzen sauerstoffhaltiger Säuren. Zum Beispiel kann die Zersetzung von Calciumcarbonat Kohlendioxid und Calciumoxid (gebrannter Kalk) erzeugen.

Bei der Zersetzung unlöslicher Basen entstehen basische und amphotere Oxide. Zum Beispiel werden beim Calcinieren von Eisenhydroxid (3) Eisenoxid (3) und Wasserdampf gebildet.

Fazit

Oxide sind eine Klasse von anorganischen Substanzen mit breiter industrieller Anwendung. Sie werden in der Bauindustrie, Pharmaindustrie, Medizin verwendet.

Darüber hinaus werden amphotere Oxide häufig in der organischen Synthese als Katalysatoren (Beschleuniger chemischer Prozesse) eingesetzt.

Lesen Sie mehr: