/ / Die Großfamilie ist ... Die Kern- und Großfamilie

Eine Großfamilie ist ... Eine Kern- und Großfamilie

Heute ist eine Großfamilie eine gewohnheitsmäßige Norm,besonders in großen Städten. Ein Grund dafür sind die hohen Wohnkosten, die dazu führen, dass Verwandte lange unter einem Dach leben. Was kann zu einem solchen Zusammenleben führen und wie kann es die Beziehungen enger Menschen beeinflussen?

Um diese Frage zu beantworten, müssen Sie beginnenzu verstehen, was eine nukleare und erweiterte Familie ist. Es ist der einzige Weg, um die Vor- und Nachteile dieser Art von Beziehung zu sehen.

Großfamilie ist

Großfamilie: Definition

Also, die Kernfamilie ist eine soziale Gruppe,bestehend aus einem alleinstehenden Ehepaar und ihren eigenen Kindern. Gleichzeitig kann es je nach seiner Zusammensetzung entweder vollständig oder unvollständig sein (z. B. wenn einer der Ehegatten das Haus verlässt oder stirbt).

Folglich besteht die erweiterte Familie nicht ausnur von Ehepartnern, Eltern, Blutsbrüdern und Schwestern - es gibt auch andere verwandte Verbindungen hier. Das heißt, es ist eine Kernfamilie, die mit anderen Menschen unter einem Dach lebt.

Es sollte beachtet werden, dass eine solche Beziehungsind ein wichtiges Thema in der Forschung von Soziologen. Immerhin ergeben sich viele neue Fragen darüber, wie schwierig es für Familien ist, unter ähnlichen Bedingungen zu leben. Aber über alles in Ordnung.

erweiterte moderne Familie

Erweiterte moderne Familie: Beispiele

Nun, lasst uns versuchen zu verstehen,welche Verwandten können eine moderne Großfamilie bilden. Vor allem können solche Bindungen ein Ehepaar mit den Eltern eines der Ehepartner verbinden. Oft geschieht dies, weil junge Leute nicht genug Geld für ihre eigene Wohnung haben, aber nicht in eine Mietwohnung ziehen wollen.

Auch eine erweiterte Familie ist eine, in derZusammen mit den Ehegatten leben Kinder aus früheren Ehen. Dabei ist es gleichgültig, ob sie vom neuen Vater adoptiert wurden oder ob sie den Nachnamen des alten tragen.

Ein anderes Beispiel für eine Großfamilie kann eines sein, in dem einer der Verwandten mit dem Großvater oder der Großmutter, Tante oder Onkel zusammenlebt.

Ursachen für eine Großfamilie

Zu Beginn sollte darauf hingewiesen werden, dass es zwei gibtdie Hauptursachen, die die Bildung solcher "sozialen Zellen" beeinflussen. Das erste ist historisch, das zweite ist sozial. Gleichzeitig können sie sich eng miteinander verflechten und eine Symbiose bilden.

Wie für historische Faktoren, hiersollte die Kanones und Bräuche einschließen, die in einigen Ländern lange herrschten. Wenn wir zum Beispiel über Indien sprechen, dann gibt es eine erweiterte Familie - das ist die übliche Norm. In diesem Zustand sind die Menschen daran gewöhnt, dass mehrere Generationen von Verwandten in einem Haus leben.

erweiterter Familientyp

Diese Familienstruktur dominiert in vielen Ländern des Ostens, Asiens und Lateinamerikas sowie bei den meisten in Afrika lebenden Stämmen.

Soziale Gründe für die Entstehung von Großfamilien

Wenn man über Russland spricht, herrscht hierdie soziale Seite dieser Frage. Trotz der Tatsache, dass die Slawen in der Vergangenheit in großen Familien lebten, zerstörte der Mechanismus des Kommunismus diese historische Norm. Auch nach dem Zusammenbruch der UdSSR hat sich die Meinung der Menschen in dieser Frage nicht wesentlich geändert. Im Laufe der Zeit gab es jedoch spezielle soziale Faktoren, die die Menschen zwangen, sich in einem erweiterten Familientyp zu vereinen.

Insbesondere heute viele Verwandtesind gezwungen, in einem Haus zu leben, weil sie einfach kein Geld haben, um ein anderes zu kaufen. Dieses Problem ist besonders in Großstädten akut, wo der Preis für Immobilien aufgrund der Überbevölkerung von Tag zu Tag schnell steigt.

Ein weiterer sozialer Faktor, der dies beeinflusstSituation, ist moralische Verantwortung. Sie ist es, die die Menschen dazu treibt, neue Gruppen zu bilden, damit die Starken sich um die Schwachen kümmern können. Ein Beispiel ist die Situation, in der die Ehegatten einen ihrer Eltern zu sich nach Hause nehmen, um sich um ihn zu kümmern und wenn nötig zu helfen.

Kern- und Großfamilie

Die Struktur der erweiterten Familie

Wenn wir die Beziehung in der nuklearen betrachtenFamilie, hier ist alles ganz einfach. Der unbestrittene Anführer ist einer der Ehepartner, und jeder gehorcht ihm. In einer Großfamilie sind die Dinge sehr unterschiedlich. Je mehr Mitglieder sich in einer bestimmten sozialen Gruppe befinden, desto schwieriger werden ihre gegenseitigen Beziehungen sein.

In solchen Familien ist jedoch immer klarHierarchie, nach der alle Haushaltsaufgaben verteilt werden. Aber im Gegensatz zu den östlichen Ländern wird in Russland das Familienoberhaupt nicht immer das älteste. Außerdem wird diese Rolle heute oft einer Frau gegeben, da sie in der modernen Gesellschaft mehr und mehr nach Macht strebt.

Das Vorhandensein einer Hierarchie in einer solchen Familie vermeidet diesChaos und optimieren das Leben im Haus. Viel schlimmer ist es, wenn in einer Großfamilie neben dem Hauptanführer auch ein Nebenantritt besteht, der die Führung übernehmen möchte. In diesem Fall verflüchtigen sich Harmonie und Ordnung in der sozialen Gruppe schnell, was zu einer Zunahme von Konfliktsituationen führt.

erweiterte Familie besteht aus

Vorteile einer Großfamilie

Das Leben in einer Großfamilie hat seine Vorteile, besonders wenn es sehr groß ist.

Dies bezieht sich zunächst auf das FinanzwesenGruppe. Denn je mehr Erwachsene im Haus sind, desto höher ist ihr gemeinsames Einkommen: Stipendium, Gehalt, Rente und so weiter. Dank diesem können Sie Ihre Diät, Unterkunft und Aussehen verbessern. Ein starker finanzieller Fluss ermöglicht es Ihnen, Geld effizienter zu akkumulieren. Deshalb leben Menschen, die ein Familienunternehmen führen, oft unter einem Dach.

Ein weiteres Plus einer solchen Residenz istgegenseitige Unterstützung und Überwachung. Zum Beispiel kann eine Großmutter oder ein Großvater Kinder erziehen, während ihre Eltern bei der Arbeit sind. Oder im Gegenteil, Enkel können sich um ältere Verwandte kümmern, die nicht mehr selbständig leben können.

Zu den Verdiensten können auch das Erbrecht und das Erbrecht gehören. Zum Beispiel kommt ein Haus häufig zu jenen Verwandten, die bis zum letzten darin gelebt haben.

Nachteile des Zusammenlebens

Eine Großfamilie ist jedoch nicht nur ein Plus,aber auch Minuspunkte. Letztere sind jedoch viel zahlreicher, insbesondere in Bezug auf ihre eigene Unabhängigkeit. Je ausgeprägter die Individualität jedes Familienmitglieds ist, desto häufiger führt es zu Konfliktsituationen. In einem solchen Umfeld kann sogar ein falsch serviertes Frühstück als Anreiz für ein lautes Argument dienen.

Ein weiterer großer Nachteil ist das Defizitpersönlicher Raum. Je kleiner das Haus ist, in dem die Familie lebt, desto schwieriger ist es für die Bewohner, friedlich zu leben. Als Beispiel können Sie den Krieg für ein Bad, Fernsehen, die letzte Portion Pizza oder einen Platz am Fenster bringen.

erweiterte Familiendefinition

Und noch eine wichtige Nuance: Wenn ein solcher Wohnsitz finanzielle Stabilität bieten kann, kann er diesen auch zerstören. Schließlich kostet es einige Familienmitglieder, ihren Arbeitsplatz zu verlieren, was sich unmittelbar auf das allgemeine Wohlbefinden und den Lebensstandard auswirkt.

Großfamilie: ein Bedarf oder ein neuer Standard?

Wenn wir über die Zukunft von Großfamilien sprechen,Aktuelle Trends in der Entwicklung der Gesellschaft, wird sich wahrscheinlich nicht ändern. Folglich werden die meisten Menschen in Russland nur in solchen Gewerkschaften vereint sein, um vorübergehende Schwierigkeiten zu bewältigen.

Ansonsten werden sich moderne Familien bemühenStellen Sie sich ein separates Gehäuse zur Verfügung, lassen Sie es zu schwierig sein. Für die Russen sind Freiheit und Unabhängigkeit die fundamentalen Faktoren. Daher ist die Kernfamilie der bevorzugte Standard unserer Gesellschaft und des gesamten Landes.

Lesen Sie mehr: