/ / Was sollte ein trendiger Wintermantel sein

Was sollte ein trendiger Wintermantel sein?

Podien sind voll von Kollektionen von modischen warmen Mänteln,welche perfekt für die Wintersaison sind. Aber lohnt es sich, so etwas bei russischen Frauen zu kaufen? Schließlich sind die lokalen Winter so streng, dass es ohne Pelz- oder Lammfellmäntel unmöglich ist, auf die Straße zu gehen. Allerdings ist nicht jedes Mal, wenn Sie auf dem Thermometer sehen, eine so niedrige Marke. An einem relativ schönen Wintertag können Sie daher auch in Ihrem Mantel spazieren gehen. Dies wird auch dringend von Designern empfohlen, die ständig ganze Kollektionen dieser klassischen Outerwear-Version kreieren.

Wintermantel für heute wirdtrendiges und manchmal auffälliges Accessoire. Modetrends geben uns gleich mehrere Grundregeln vor, auf die Sie alle bekannten Damen beneiden werden. Das Material für dieses Produkt kann fast alles sein. Im Kurs geht Velours, Cashmere, Drape, Tuch, Leder, Tweed und Wildleder. Ein besonderer Glanz ist ein Wintermantel aus Brokat. Wenn Sie sich von der Masse abheben wollen, sich aber gleichzeitig wohl fühlen, dann achten Sie auf das Strickzeug. Wie seltsam es klingen mag, es ist diese Variante, die eine führende Position einnimmt und ihre Gegenstücke überholt. Darin wirst du sehr nett und feminin aussehen.

Lass uns jetzt über die Stile sprechen. Der Stil der achtziger und vierziger Jahre des letzten Jahrhunderts bleibt aktuell. Wenn Sie in einem Trend sein wollen, dann kaufen Sie ein Ding mit dreidimensionalen Schultern und einer dreidimensionalen Silhouette. Diese Option ist übrigens ideal für Damen mit üppigen Formen. Dieser Wintermantel wird die Mängel der Figur hervorragend verbergen und die Bewegung nicht einschränken. Der Stil des "Militärs" bleibt weiterhin relevant. Die Merkmale der Militärkleidung wiederholen sich von Saison zu Saison in vielen Modekollektionen. Nicht weniger beliebt ist der Trenchcoat. Und der klassische Kragen mit scharfen Kanten variiert jetzt zu runden Formen. Mögliche Option "Rack".

Und was ist mit der Länge? Natürlich passt ein kurzer Wintermantel nur zu den Damen, die sich meistens in einem Taxi und in persönlichen Fahrzeugen bewegen. Wenn Sie eine angemessene Strecke zu Fuß zurücklegen müssen, wählen Sie eine lange Option. Dieser Mantel ist optisch schlank und sieht sowohl auf hohen als auch auf kleinen Mädchen gut aus. Und der eisige Wind wird nicht unter Ihre Kleidung kommen, wenn Sie ein knöchellanges Ding anziehen. Das ist nur um einen solchen Mantel zu reinigen wird regelmäßig sein.

Wenn Sie einen besonderen Eindruck machen möchten undunauffällig anderen über ihre Situation in der Gesellschaft zu erzählen, dann wählen Sie eine Sache mit einem Rand aus natürlichem Pelz. Dieser Mantel wird viel mehr kosten, aber das Bild wird sich als wirklich luxuriös erweisen. Ein Fellkragen aus Fuchs, Waschbär oder Nerz wärmt zusätzlich nicht nur die Seele, sondern auch den Körper.

Achten Sie auf den Wintermantel mit Kapuze. Es wird Ihre Haare sogar in Frost speichern. Es wäre eine gute Option für diejenigen, die die Kappe nicht ausstehen kann. Die Haube muss weiter den Wind zu widerstehen, isoliert werden. Dieses Modell ist besonders relevant in dem wechselhaften Wetter.

Wo man einen Wintermantel kauft, um zu kaufenDing hat lang gedauert und hat mit seiner Qualität nicht enttäuscht? Am besten gehen Sie in einen speziellen Laden, der Top-Kleidung verkauft. In der Regel garantieren die Salons ihren Kunden hohe Qualität. Im Falle einer Ehe kann eine Sache immer zurückgegeben oder umgetauscht werden. Natürlich mit einem Scheck. Überprüfen Sie sorgfältig, wenn Sie alle Nähte für Stärke kaufen. Nirgendwo sollte ein einzelner Faden herausragen. Fell, wenn überhaupt, wird noch sorgfältiger analysiert. Schließlich ist es wegen ihm, dass der Mantel viel teurer wird. Es sollte glatt und die Unterwolle dick sein. Probieren Sie eine Sache aus, überlegen Sie, ob Sie sich wirklich damit wohl fühlen. Es ist besser, das Modell mit einem glatten Futter zu wählen. Dann wird der Mantel gut mit jedem Ding getragen werden.

Lesen Sie mehr: