/ / Perfekte Kosmetik - Haaressig

Perfekte Kosmetik bedeutet - Essig für das Haar

Die erstaunlichen Eigenschaften von Essig sind seit langem bekannt. Ihre Anwendung besteht seit mehreren Jahrtausenden. Cleopatra verwendete auch Essig für das Haar. Es kann anders sein. Sie können Wein, Reis, Apfel und Himbeeressig für das Haar verwenden.

Mit Vintage-Rezepten können Sie den Körper gebenschlank und seidig seidig. Und dafür brauchst du nur Apfelessig. Dieses Werkzeug ist populär geworden und Haarmasken mit Essig können in jedem SPA-Salon hergestellt werden.

Die Zusammensetzung dieses Naturheilmittels ist nichtnur die meisten Vitamine, aber auch Aminosäuren. Der nützlichste Apfelessig für das Haar ist das selbst zu Hause zubereitete. Schließlich fehlt es vollständig an den verschiedenen Verunreinigungen, die der Produktion hinzugefügt werden.

Sie können die Vorteile von Apfelessig für lange diskutierenaber wir werden über die Verwendung und die Auswirkungen auf unser Haar nachdenken. Wenn wir in einer schlechten ökologischen Situation in großen Städten leben, unregelmäßig essen und mehr und mehr ungesundes Essen essen, haben wir negative Auswirkungen auf den Zustand von Haut und Haaren. Und das Vorhandensein chronischer Krankheiten trägt nur zu den Problemen unserer Erscheinung bei.

Aber mit Masken und KopfspülenApfelessig kann Juckreiz und Schuppen loswerden, und auch Ihr Haar strahlen, stärken sie und machen sie seidig. Nehmen Sie ein paar beliebte Rezepte, die ein positives Ergebnis geben.

Spülen

Auf einen Liter kaltes Wasser hinzugebenein Löffel Apfelessig. Gut mischen und sofort nach dem Waschen sauberes Haar spülen. Dies wird es ermöglichen, gehorsame und seidige Locken zu erhalten, ihnen Weichheit zu geben.

Wenn Sie der Besitzer von blonden Haaren sind, dann für SieEine Mischung aus einem Liter kaltem Wasser, einem Esslöffel Apfelessig und einem Glas Kamillen-Sud genügt. Spülen Sie das gewaschene Haar mit dieser Lösung. Dies hilft nicht nur, eine heilende Wirkung auf Haar und Kopfhaut zu haben, sondern auch die Locken um einen Ton aufzuhellen.

Mit Essig für die Haare gemischt mit kaltem Wasser und einem Glas Rosmarin Abkochung, können Sie eine dunklere Farbe gesättigter machen, geben sie eine weiche Locken.

Maske

Apfelessig wird eine ausgezeichnete Arbeit mit Fett machenHaare Eine solche Maske vorzubereiten ist sehr einfach zu Hause. Nehmen Sie dazu ein paar frische Äpfel und hacken Sie sie mit einem Mixer oder einer feinen Reibe in Brei. Fügen Sie einen Esslöffel Essig hinzu und tragen Sie die Masse gleichmäßig über die gesamte Länge auf das Haar auf. Sie sollten auch die Mischung in die Kopfhaut einreiben. Tragen Sie eine Badekappe und halten Sie die Maske für mindestens 20 Minuten. Mit kaltem Wasser abspülen, damit die Haarkur an den Enden glatter wird.

Kampf mit juckender Haut

Mischen Sie einen Esslöffel kaltes Wasser undApfelessig. Wir tauchen einen Kamm mit häufigen Zähnen in diese Mischung und kämmen das Haar bis es vollständig benetzt ist. Das Werkzeug kann nicht abgewaschen werden. Es hilft nicht nur bei Juckreiz der Haut, sondern auch bei Haarausfall.

Abhilfe für Schuppen

Um Schuppen loszuwerden und den Zustand zu verbessernKopfhaut, sollten Sie Umschläge verwenden, die Apfelessig enthalten. Die einfachste Lösung für dieses Verfahren erhalten Sie, indem Sie ein halbes Glas Apfelessig und ein halbes Glas abgekochtes Wasser mischen. Nun die Haut und Haare mit dieser Mischung benetzen und den Kopf mit einem Handtuch bedecken. Die Komprimierung sollte für mindestens eine Stunde gehalten werden. Nach diesem Vorgang waschen Sie Ihre Haare auf die übliche Weise.

Ausgezeichnete Zusammensetzung von Schuppen wird erhalten durchMischen Sie zwei Esslöffel Essig und einen Liter Abkochung der Blätter der Klette. Um eine Abkochung zu erhalten, gieße zwei Esslöffel getrocknete Blätter mit Wasser und bringe sie zum Kochen. Heiße Brühe wird gekühlt, und erst danach fügen wir Essig hinzu. Die resultierende Mischung wird in das Haar und die Kopfhaut eingerieben. Halten Sie mindestens 30 Minuten, dann mit Wasser abwaschen.

Lesen Sie mehr: