/ / Oper "Snegurotschka" von Rimski-Korsakow: eine kurze Zusammenfassung und die Geschichte der Schöpfung

Oper "Snegurotschka" Rimsky-Korsakow: eine Zusammenfassung und die Geschichte der Schöpfung

Die Oper spielt in prähistorischen Zeitenim Land der Berendeys. Charaktere: Frühlingsrot, Frost, Nachbar Bojar Bermyat, Bakula, Hirte Lel, Berendey. Die Szenen zeigen auch Snegurochka, Kupava, Mizgir, Leshiy und andere. Das Werk ist von Ostrovsky auf das gleichnamige Märchen geschrieben.

Oper Schneewittchen

Wie entstand die Oper "Die Schneejungfrau"?

Rimsky-Korsakov traf sich zum ersten MalDie Arbeit von Ostrovsky in den frühen siebziger Jahren des 19. Jahrhunderts. Ich muss sagen, dass das Märchen zu diesem Zeitpunkt keinen besonderen Eindruck auf den Komponisten gemacht hat. In den späten siebziger Jahren las Rimsky-Korsakov es wieder. Und dann, wie der Komponist selbst sagt, "ist es, als würde er ihre erstaunliche poetische Schönheit sehen." Im Sommer 1880 begann er eine Oper zu schreiben. Später erinnerte sich der Komponist daran, dass von ihm kein Werk so leicht und schnell geschrieben wurde wie die Oper "Die Schneejungfrau". Bis zum nächsten Jahr, 1881, waren die Arbeiten abgeschlossen. Im Jahr 1882 fand die erste Uraufführung im Mariinsky Theater statt. Sie ist mit großem Erfolg bestanden. Ostrovsky selbst nahm begeistert die Inszenierung auf. Er sagte, dass die Musik zu seinem Märchen so erstaunlich sei, dass er sich nichts Passenderes vorstellen könne, das die ganze poetische Natur des heidnischen russischen Kultes ausdrückt.

Libretto der Oper "Schneewittchen"

Statement basierend auf dem Märchen von Ostrovsky zeigteine Verherrlichung lebensspendender mächtiger Naturkräfte, die den Menschen Glück bringen. Die Idee der Arbeit geht auf die Volkspoesie zurück. In der Aussage wird zudem die Idee der Größe der Macht der Kunst verkörpert. In der Produktion wird die reale Welt dem fantastischen, personifizierenden, wie der Komponist selbst sagte, "periodischen Handeln, den ewigen Kräften der Natur" gegenübergestellt. Der Schäfer Lel, die Schneewittchen, Berendey sind halb-reale, halb-fantastische Charaktere. "Der schöpferische Anfang, der Ursprung des Lebens in Mensch und Natur" wird einem starken Frost gegenübergestellt. Die Tochter von Frühling und Frost - Schneewittchen - dehnt seine ganze Seele auf die Sonne, Menschen. Der Komponist zeigt wahrheitsgetreu, sehr künstlerisch den Triumph der Wärme und Liebe und führt das Mädchen zum Tod. Das ist die Idee und die Zusammenfassung der Oper "Die Schneejungfrau". Als nächstes sollten Sie mehr über die Erzählung selbst erzählen.

Lied der Snow Maiden von der Snow Maiden's Opera

Das magische Königreich von Berendey

Die Handlung der Oper "The Snow Maiden" entfaltet sich in den MondNacht. Auf dem Boden, umgeben von einer Reihe von Vögeln, steigt Spring-rot. Das Land ist kalt, der Wald ist mit Schnee bedeckt. Vor 15 Jahren hatten Moroz und Spring eine Tochter, die Snow Maiden. Seit dieser Zeit begann die Sonne-Yarilo, verärgert, der Erde ein wenig Wärme und Licht zu geben; Der Winter ist streng und lang und der Sommer kurz geworden. Auf der Bühne erscheint Frost, der verspricht, das Königreich des Königreichs zu verlassen. Aber eine Tochter zu verlassen, war gefährlich - Yarilo wartete nur darauf, ein Feuer in der Seele der Liebe eines Mädchens anzuzünden, das es schmelzen wird, und es wird zugrunde gehen. Die Eltern beschließen, die Schneewittchen zum kinderlosen Bakule-bobyl in das Dorf Berendejewka zu schicken. Das Mädchen ist glücklich - sie hat sich seit langem durch den wunderbaren Gesang des Hirten Lelya angezogen. Frost- und Frühlingsurlaub, Anweisung, ihre Tochter Leshem zu beschützen. Eine Schar von Berendeyes nähert sich. Sie sind fröhlich - sie begleiten Maslenitsa und grüßen die Ankunft des Frühlings. Erscheint aus dem Walddickicht Snow Maiden. Bobyl freut sich über ihre Bitte, sie zu ihrer Tochter zu bringen.

Mizgir und Kupava

Auf Bitte der Schneeflöckchen singt Lel ihre Lieder, aberAls er den Ruf ihrer Freunde hörte, rannte er davon und warf die Blume, die sie ihr gegeben hatte. Das Mädchen ist beleidigt. Zu dieser Zeit nähert sich Kupava, der in Mizgir verliebt ist, der Schneejungfrau. Sie beeilt sich, ihr Glück zu teilen, sagt, dass bald ihre Hochzeit stattfinden soll. Nach alter Überlieferung muss Mizgir seine Braut von seinen Freundinnen erlösen. Aber nachdem er die Schneewittchen gesehen und gesehen hat, lehnt er, von der Schönheit des Mädchens gefesselt, Kupava ab. Durch dieses Verhalten von Mizgir empört, raten die Leute Kupava, um Fürsprache mit dem gerechten und freundlichen König Berendey zu bitten.

der Inhalt der Snow Maiden Oper

Der königliche Palast

Wise Berendey verherrlichte Guslar. Aber das Herz des Königs ist ruhelos: Yarilo war wütend auf den Berendejew wegen etwas. Um die schreckliche Gottheit zu mildern, beschließt Berendey am nächsten Tag, alle Brautpaare zu heiraten. Kupava trifft in dieser Zeit auf den König und erzählt von seiner Trauer. Der unverantwortliche Berendey befiehlt, Mizgir zu ihm zu bringen und verurteilt die Jugend zum ewigen Exil. Der junge Mann ist nicht berechtigt, sondern bittet den König nur, die Schneejungfrau anzuschauen. Die Schönheit des Mädchens verblüfft Berendey. Der König erfährt, dass die Schneewittchen die Gefühle der Liebe nicht kennt, versteht, worauf Yarilo wütend ist. Berenday beschließt anzukündigen, dass der junge Mann, der das Gefühl in der Seele eines Mädchens vor dem Morgengrauen entzünden kann, sie als seine Frau bekommen wird. Mizgir schwört, dass er die Snow Maiden dazu bringen kann, sich in ihn zu verlieben, und bittet ihn, die Vertreibung zu verschieben.

Lel und Kupava

Die nächste Aktion findet im geschützten Wald statt. Auf der Lichtung brennt die Morgendämmerung, Berendey mit den Menschen feiert den Beginn des Sommers. Lel singt Lieder. Als Belohnung bietet Berendey einem jungen Mann an, ein Mädchen nach seinem Herzen zu wählen. Der Hirte nähert sich Kupava, die Tränen der Schneewittchen verärgert. Erscheint Mizgir. Er wendet sich ängstlich an die Schneewittchen, erzählt ihr von seiner Liebe. Aber das Mädchen kann nicht auf seine Gefühle reagieren. In diesem Moment versperrt Leshiy den Weg nach Mizgir, verzaubert den Wald und neckt den jungen Mann mit dem Geist des charmanten Mädchens. Lel und Kupava gehen auf die leere Lichtung hinaus. Das Mädchen dankt dem Hirten zärtlich dafür, dass er sie vor Scham bewahrt hat. Die Snow Maiden, die diese Szene gesehen hat, ist verzweifelt. Sie eilt zu Mutter Frühling, um nach Wärme zu fragen.

eine kurze Geschichte der Snow Maiden Oper

Yarilina-Tal

Oper "Snow Maiden" endet mit einer Szene im Morgengrauen. Frühling trägt einen magischen Kranz bei ihrer Tochter. Von diesem Moment an kennt das Mädchen das Gefühl der Liebe und antwortet Mizgir erneut mit leidenschaftlicher Anerkennung der Gegenseitigkeit. Doch bald sollte die Sonne aufgehen und die Schneejungfrau, die sich an die Anweisungen ihrer Eltern erinnert, beeilt die Geliebte, vor den Strahlen von Yarila davonzulaufen, die sie zerstören kann. Zur gleichen Zeit erscheint Berendey im Tal mit seinem Gefolge. Mit den ersten Strahlen der Sonne segnet der König die Bräute und Bräutigame. Mizgir und Snow Maiden erscheinen im Tal. Das Mädchen erzählt von dem Gefühl, das in ihrer Seele entstanden ist. Aber ihr Glück hält nicht lange an - die Tochter von Moroaz und Vesna, die Liebe gelernt hat, wurde für Yarila anfällig. Der Sonnenstrahl, der den Nebel zerstreut, fällt auf das Mädchen. Die Schneeflöckchen, die sogar ihren Tod mit Dankbarkeit vorwegnimmt, wendet sich an ihre Mutter für die Liebe, die sie ihm gab. Mizgir stürzt verzweifelt in den See. Die Leute im Tal sind erstaunt. Der weise Berendey versteht jedoch, dass die Existenz der Schneeflöckchen gegen die Naturgesetze verstößt. Mit ihrem Tod wird Jarilo nicht länger wütend sein und die Wärme und die Sonne des Landes erwidern, und das Leben im Königreich wird wieder glücklich werden. Der Hirte Lel und mit ihm alle Leute singen Loblieder an die Sonne.

Oper Schneewittchen

Musik

Die poetischste Arbeit von allen geschaffenDie Autoren glauben, dass es die Oper „Schneewittchen“ ist. Rimsky-Korsakov sich auch ihr seine beste Schöpfung genannt. Alle Szenen auffallend sensibel und liebevoll Gemälde von Volksleben wiedergegeben werden, wie durch ein Wunder Volksmärchen, Rituale des alten Heidentums. Die ganze Oper „Schneewittchen“ ist durchdrungen weise Einfachheit und unvergängliche Frische der russischen Lieder gespickt mit Frühlingserwachen der Natur Tönen und weichen Texten. Die Teilnahme am Orchester für den Prolog ist ein buntes musikalisches Bild, anschaulich beschreibt die blühende Natur, ihr Erwachen nach dem Winter: ersetzt die düsteren harten Melodien Claus kommen sanft reizende Melodien Frühling. Komponist sehr fein und präzise vermittelt die Stimmung und die Charaktere. Also, Maiden Song aus der Oper „Schneewittchen“ „Mit ihren Freunden auf Beeren“ zu gehen - ein anmutiges Spiel von Licht und sanfter Stimme, gemeinsam mit den kühlen und klaren Melodien Flöten. Feierliche bunte Szene, welche die Drähte des Karnevals, umfasst eine Reihe von nationaler Folklore Lager Folgen. Der Song Lola aus der Oper „Schneewittchen“ - „Zemlyanichka-Beere“ und Spaß Tanzmelodie „Wie in dem Wald der Wald ein Geräusch macht“, öffnen die erste Akt dargestellt Nähe von Menschen, Natur, Spaß, freies Leben der Menschen.

Lied aus der Oper Schneewittchen

Der zweite bis dritte Akt

Im zweiten Teil, zusammen mit den Chorfolgen ineine ganze Reihe von Szenen sind vorhanden. Das majestätische, ruhige, gelassene Lied, das die Guslarien singen, erinnert an uralte epische Melodien. Im Duo von Kupava und Berendeja wird die aufgeregte Rede des Mädchens durch die ruhigen und freundlichen Bemerkungen des Zaren hervorgehoben. Die Hymne der Berendeys ist episch majestätisch und sehr feierlich. Vor dem Hintergrund der dimensionalen Begleitung des Orchesters fließt in der Berendeye-Kavatine eine poetische, verträumte Melodie. Im dritten Akt beginnt eine große Massenphase. Jungen und Mädchen singen rund um die Uhr, und Bobyl tanzte zu der Melodie "The Beaver Bathed". "Dance Buffoons" ist ein Virtuose, voller Orchesterfarben, eine symphonische Episode mit faszinierenden Folk-Rhythmen. Mit dem Hirtenspiel der Klarinette beginnt das dritte Lied von Lelia. Hinter ihr ist eine ziemlich breite Melodie. Inspiriert von dem lyrischen Arioso von Mizgir.

Letzte Szenen

Im vierten Akt senden Melodien Verstärkunglyrische Gefühle der Snow Maiden. Ein sanftes streichelndes Ohr eines Mädchens und ihres geliebten Mizgir fließt leicht und frei. In der Arie ist wieder eine Melodie aus dem Prolog zu hören (Arietta "I Heard"). Aber diesmal klingt die Musik aufgeregt und warm. Eine der berührendsten Episoden der Opernliteratur der Welt ist die Schmelzszene der Snow Maiden. Die fragile Zartheit ihres Bildes wird durch den strahlenden, majestätischen Klang der letzten Choralhymne der göttlichen Yarila unterstrichen. Dieses Lob beendet die Oper "The Snow Maiden".

Landschaft für die Snow Maiden Oper

Skizzen für die Produktion

Szenerie für die Oper "Snow Maiden", durchgeführt amSkizzen Vasnetsov, waren die interessantesten von allen vorgestellten Illustrationen. Zunächst entwarf der Künstler Anfang des Jahres 1882 ein Stück nach Ostrovskys Stück. Drei Jahre später wurde Vasnetsov zu einer Operninszenierung im Savva Mamontov Theater. Vasnetsov verwendete bei der Erstellung von Skizzen architektonische Elemente der alten russischen Architektur, Motive von Volksstickereien, Gemälde und Schnitzereien. Mit originalen Techniken schuf der Künstler ein recht harmonisches Bild der königlichen Gemächer, das sie hell und malerisch präsentiert. Die Basis für Kostüme war eine weiße Leinwand. In Kombination mit ihm verliehen verschiedene Farblösungen von Ornamenten den Charaktereigenschaften und dem dekorativen Effekt der Figuren Ausdruck für die gesamte Produktion im Allgemeinen. Vasnetsov gelang es, die nationale Identität des Werks, die die von ihm geschaffenen visuellen Bilder fest mit Volksliedmotiven verknüpfte, zu erfassen.

Lesen Sie mehr: