/ / Webdesigner - was ist das? Wo studieren sie für einen Webdesigner?

Webdesigner - was ist das? Wo studieren sie für einen Webdesigner?

Ende des 20. Jahrhunderts sind neue Technologien in die Welt gekommen. Jetzt ist es Zeit für junge Leute und Computer-Hardware-Liebhaber, herauszufinden, ein Webdesigner - was ist das? Eine moderne Generation wird sich wahrscheinlich für einen solchen Beruf interessieren, weil sie jeden in eine virtuelle Fantasiewelt eintauchen lässt, in der jeder selbstständig das Aussehen dieses "virtuellen Universums" wählt.

Anfänger Webdesigner haben eine ausgezeichnetedie Möglichkeit, von der Arbeit professioneller und erfahrener Fachleute zu lernen. Sie können dies nur tun, indem Sie auf eine beliebige Site wechseln. Es kann die offizielle Seite einer Firma sein, eine Firma, nur ein soziales Netzwerk und so weiter.

Webdesigner, wo man lernen kann

Das Konzept von

Also, vor allem muss man sich damit befassendie Hauptfrage von Interesse: ein Webdesigner - was ist das? Die Antwort ist einfach: Es ist eine Art Berufsdesigner. Das Präfix „web“ zeigt, dass dieser Bereich eng mit der Entwicklung und Grafik-Design-Websites verknüpft ist. Dieser Beruf ist ein einzigartiges Aussehen jeder Seite zu erstellen, die das Markenzeichen eines bestimmten Herstellers ist.

Der Beruf des Webdesigners hilft zu schaffenein unvergessliches visuelles Bild, das mit einer bestimmten Firma verbunden ist. Es sollte klar mit dem Thema und den täglichen Aktivitäten einer bestimmten Firma verbunden sein. Ein helles und einzigartiges Design wird den Zustrom von Benutzern und die Verbesserung von Bewertungen sicherstellen.

Hauptaufgaben und Ziele

In der Arbeit des Designers von Websites gibt es drei Hauptaspekte:

  1. Einzigartigkeit.
  2. Attraktion der Aufmerksamkeit.
  3. Meldung der notwendigen Informationen

Webdesigner was ist das?

Betrachten wir nun jeden Gegenstand einzeln für ein vollständiges Verständnis des Wesens der Arbeit.

Zunächst muss das erstellte Design unbedingtMachen Sie die Site einzigartig und unwiederholbar. Es sollte keine ähnlichen oder doppelten Elemente enthalten, die Benutzer mit anderen Internet-Seiten verwechseln könnten.

Zweitens ist es interessant, die Aufmerksamkeit der Menschen auf sich zu ziehenauch nicht weniger wichtige Aufgabe. Jeder Webdesigner sollte in der Lage sein, die Seite so zu präsentieren, dass möglichst viele Nutzer darauf achten können. Das Design selbst sollte nicht auffällig oder störend sein. Nicht standardmäßige und helle Grafikobjekte werden dazu beitragen, mehr Menschen anzuziehen. Aber es sollte daran erinnert werden, dass zu viele kleine grafische Details die Besucher der Website verfremden können, da ihre Anwesenheit die Wahrnehmung von Informationen negativ beeinflussen wird.

Und schließlich, drittens, jeder Neuling undEin Profi sollte wissen, dass Webdesign kein einfaches schönes Bild ist. Darüber hinaus übermittelt es Informationen an Benutzer. Der Inhalt sollte so gestaltet sein, dass der Leser die bereitgestellten Informationen nutzen kann. Die Benutzeroberfläche sollte einfach sein und intuitiv ohne vorherige Schulung genutzt werden können. Der Kunde sollte solche Menüpunkte wie "allgemeine Informationen", "Preise", "Kontakte" usw. schnell finden.

Website-Entwicklung

Viele interessante Dinge kann der Webdesigner. Von Grund auf neu zu erstellen, ist ziemlich schwierig, aber für erfahrene Master ist dies nicht schwierig. Um die notwendige Seite von Anfang an zu erstellen und zu vervollständigen, wird zunächst spezielles Wissen und viel Zeit benötigt.

wie man Webdesigner wird

Die Arbeit solcher Designer beginnt mitErstellen Sie eine Website. Er sollte sich eine Aufgabe stellen und dann eine technische Aufgabe entwickeln und mit der Ausführung beginnen. Bevor Sie beginnen, müssen Sie immer die Zielgruppe bestimmen, um in Zukunft die richtige Kombination von Farben und Grafiken auszuwählen. Der Weg zum Ziel eines Projekts verläuft durch mehrere Hauptpunkte:

  1. Gestaltung der Oberfläche sowie Gestaltung der Seiten.
  2. Erstellen Sie neue HTML-Vorlagen.
  3. Erstellung von interaktiven Elementen.
  4. Testen der fertigen Website
  5. Abschluss eines vollwertigen Projekts.

Lernen Sie den Beruf des Web-Designer Hilfe Bücher von solchen Autoren: Jakob Nielsen ( "Web-Design"), Jesse Garrett ( "Web Design: Elements of User Experience"), Tina Sutton ( "Harmony of Color").

Löhne

Jetzt sind viele Menschen daran interessiert, wie man wirdein Webdesigner, um einfach ein stabiles und großes Einkommen zu haben. In der Regel hängt sein Gehalt ausschließlich von seiner Berufserfahrung, der Verfügbarkeit des Portfolios und dem Nachweis erfolgreicher Projekte in der Vergangenheit ab.

Beruf Webdesigner

Website-Design hat eine ziemlich große AuswahlPreise, bei denen alles allein von der Qualität der geleisteten Arbeit abhängt. Natürlich, und die Zahlung für jede Seite wird anders sein. Dank der Erfahrung und der großzügigen Kunden kann das einfachste Design für den maximalen Preis entwickelt werden. Und im Allgemeinen ist das ungefähre Gehalt zwischen 25.000 und 50.000 Rubel und mehr.

Wo kann ich arbeiten?

Wo kann ein guter Webdesigner einen Job finden? Was es ist, wurde oben gesagt, aber hier mit einer bestimmten Arbeit müssen Sie mehr verstehen.

Oft arbeiten solche Leute remote (zum Beispielzu Hause), während gleichzeitig mehrere Aufträge von verschiedenen Kunden ausgeführt werden. Auch kann ein Webdesigner in spezialisierten Studios, Firmen, Werbeabteilungen und so weiter arbeiten.

Hauptaufgaben

Alle Web-Designer-Kurse bieten SchulungenSowohl für Anfänger als auch für Leute aus der Mittelschicht. Dort kann jeder genug Informationen und Fähigkeiten bekommen, die in zukünftigen Arbeiten benötigt werden.

Die Aufgabe des Designers besteht darin, Input zu sammelnDaten: Ziele, Aufgaben, Kundenwünsche und so weiter. Dann sollten Sie Skizzen von zukünftigen Seiten erstellen. Dann wird alles nach einem bestimmten Plan gemacht, wie oben beschrieben.

Unter anderem hat der Webdesigner mehrEine Pflicht, die niemals vergessen werden kann. Dies ist die Verfolgung der neuesten Technologien, dh neuer Chips und Rosinen in der Industrie. Solches Wissen wird sicherlich für erfolgreiche und verlangte Arbeit in der Zukunft nützlich sein.

Jeder Webdesigner sollte natürlich wissenProgrammiersprachen. Die häufigsten und wichtigsten sind C ++, C #, F #. Es macht auch nicht weh, Skriptsprachen zu lernen - JavaScript und VBS.

Wichtige Funktionen

Ein guter Webdesigner ist ein guter Verdiener und qualitativ hochwertige Arbeit. Was ist jetzt bekannt, aber welche Qualitäten gibt es in diesem Beruf?

Arbeit als Webdesigner

Eine sehr wichtige Qualität ist der ästhetische Geschmack,das muss unbedingt entwickelt werden. Auch sollten solche Qualitäten vorhanden sein: Perfektionismus, Ausdauer, Geduld, Aufmerksamkeit, und auch sollte man Kreativität, Originalität und analytisches Denken nicht ignorieren. All dies muss notwendigerweise in der Person vorhanden sein, die den Beruf des Designers gewählt hat, denn ohne solche Qualitäten ist es unmöglich, das gewünschte Niveau und die Qualität zu erreichen.

Stereotypen

Viele Menschen sind sich sicher, dass so einDie Arbeit ist sehr einfach. Für sie müssen Sie nur sitzen, klicken Sie auf einige der Maus oder Tastatur Tasten, und dann bekommen Sie das Geld. Darüber hinaus argumentiert eine bestimmte Gruppe von Leuten, dass das Gehalt eines Webdesigners nur ein paar Minuten beträgt und eine monatliche Summe von Leuten aus einem anderen Beruf ist.

Jede Person, die diese Meinung hatBeruf, du solltest die Wahrheit wissen. Der Designer sollte sehr fleißig sein. Nicht jeder Beruf verlangt von einem Angestellten, dass er ihr seine ganze Zeit gibt. Aber der Webdesigner arbeitet manchmal den ganzen Tag, um die richtige Reihenfolge zu erreichen.

Web-Designer-Kurse

Die moderne Jugend weiß schon genau, wie man wirdWebdesigner, was Sie dafür brauchen. Dennoch empfehlen Experten, dass Sie detailliertere Informationen studieren, bevor Sie Ihren zukünftigen Beruf genau bestimmen können.

Trainingseinheiten

Ernsthafte Unternehmen stellen nur qualifizierte Arbeitskräfte ein, die einen vollständigen Studiengang absolviert haben. Wie meistere ich den Beruf eines Webdesigners? Wo soll ich studieren?

Hochschul-Zukunft Web-Designer kannin eine staatliche Universität, eine polytechnische Universität oder eine spezialisierte Universität für Technologie und Design. Solche Bildungsinstitutionen gibt es in fast jeder Stadt, und auf der Suche nach ihren Problemen gibt es keine:

  1. Sankt Petersburg Staatliche Universität.
  2. Moskauer Staatsakademie. Stroganoff.
  3. Moskauer Architekturinstitut.
  4. St. Petersburg School of Television.
  5. Krasnodarer Schule des Designs.

Sie können zu einem Web-Designer-Kurs gehen. Sie können versuchen, Fähigkeiten selbst zu erlernen, aber es ist schwierig, Sie müssen eine Menge Spezialliteratur suchen, durch Versuch und Irrtum verbessern. On-line-Training wird auch im Internet angeboten. Für 1-1,5 Jahre kann jeder den Beruf eines Webdesigner bis zum Niveau eines echten Profis beherrschen.

Webdesigner von Grund auf

Jeder Designer muss gute Englischkenntnisse besitzen, da viele Websites und Programme auf dieser Sprache basieren.

Vor- und Nachteile des Berufes

Die Arbeit eines Webdesigners hat bestimmte positive und negative Seiten.

ProsNachteile
Wirklich gute BezahlungEs ist schwierig, den Beruf zu wechseln
Implementierung der Idee ohne KostenKontinuierliche Verbesserung der Fähigkeiten ist erforderlich
Alle Fehler werden leicht korrigiertVisionen des Auftragnehmers und des Kunden dürfen nicht übereinstimmen
Fähigkeit, remote zu arbeitenÜberzeugen Sie den Kunden von der besten Lösung ist nicht einfach

Arbeit als Webdesigner ist nicht einfach. Er ist verantwortlich für das Aussehen der Website. Er schmückt das Bild, entblättert den Text auf der Seite, entwirft grafische Elemente, Logos und Banner, entwickelt eine benutzerfreundliche Navigation der Seite.

Lesen Sie mehr: