/ Verstopfung während der Schwangerschaft. Was ist, wenn es solche Probleme gibt?

Verstopfung während der Schwangerschaft. Was ist, wenn es solche Probleme gibt?

Probleme im Zusammenhang mit Stuhlgang,treten bei der Hälfte der Schwangeren auf. Nach der Geburt erholen sich nicht alle vollständig, und es gibt Fälle von Rückfällen. Es ist notwendig, das Fehlen von Stuhl rechtzeitig zu bemerken, um geeignete Maßnahmen zu ergreifen. Die Häufigkeit des Besuchs der Toilette ist streng individuell, also sei nicht gleich einer Freundin. Ein Alarmzeichen sollte die Abwesenheit eines Stuhls für drei Tage sein. Verstopfung während der Schwangerschaft bringt Unbehagen und kann als Entschuldigung für Toxikose dienen. Ein täglicher Besuch der Toilette wird daher in der Lage sein, einen zufriedenstellenden Gesundheitszustand zu gewährleisten.

Ursachen, die während der Behandlung zu Verstopfung führenSchwangerschaft, sind sehr vielfältig. Dazu gehören hormonelle Veränderungen, Progesteron stoppt die Verdauungsprozesse im Körper. Auch die Schutzreaktion des Uterus, weil die aktive Peristaltik des Darms eine Gefahr für das Baby darstellen kann. Der instabile Gemütszustand der schwangeren Frau wird zu einem Gefühl des ständigen Stresses. Als Folge Verstopfung während der Schwangerschaft.

Es lohnt sich, besonders auf Vorurteile zu achten,weil Mädchen versuchen, weniger Wasser zu trinken, Angst vor Ödemen. Dies ist grundlegend falsch, da die Menge an verbrauchter Flüssigkeit überhaupt nicht mit der Schwellung zusammenhängt. Das Problem kommt eher von den Nieren oder vom Herzsystem. Calcium- und Eisenpräparate werden schwangeren Frauen in großen Mengen verschrieben, was zu Stuhlproblemen beiträgt.

Das Unangenehmste ist diese Verstopfung währendSchwangerschaft birgt eine versteckte Bedrohung. Die Produkte der lebenswichtigen Aktivität des Körpers sind nicht zur richtigen Zeit erschienen, und sie können ins Blut gelangen. Die Ansammlung von Gasen und ständige Versuche können den Tonus des Uterus hervorrufen. Es ist daran zu erinnern, dass eine ungesunde Darmmikroflora an ein Kind weitergegeben werden kann. Schließlich wird während der Schwangerschaft der gesamte Körper des Babys gebildet. Und natürlich, Blähungen, Unbehagen und Schmerzen in Kot werden auch nicht zu Optimismus führen.

Oft diskutieren FrauenforenVerstopfung bei Schwangeren. Was tun, wenn Ihnen ein solches Schicksal widerfährt? Beginne damit, nervös zu werden und beruhige das bereits geschwächte Nervensystem. Baldrian, Johanniskraut, Minze oder Herzgespann helfen dabei. Von den ersten Monaten des Semesters sollte der Darm zur regelmäßigen Arbeit gelehrt werden, lass deinen Körper nicht davon abkommen. Nützlich sind Pflanzenladungen, die zum Verdauungssystem beitragen.

In Ihrer Ernährung ist es besser, einige zu überarbeitenLinie und fügen Sie dem Menü Produkte hinzu, die grobe Faser enthalten. Es fördert den Stuhlgang und hilft, Dysbakteriose zu vermeiden. Über Reis, geräucherte Produkte, Grieß, starken Kaffee und Schokolade muss vergessen werden. Aber die Graupen, Haferbrei, Buchweizen, Gemüse und Butter können im Stehen begrüßt werden. Kürbissaft, Kartoffeln, Rüben, Kohl oder Johannisbeeren sind von großem Vorteil für den Darm. Morgen-Vinaigrette, ein Glas Wasser vor dem Frühstück, eine Handvoll nützlicher getrockneter Früchte und natürlich eine Infusion getrockneter Pflaumen sollte ständig auf der Speisekarte einer schwangeren Frau stehen.

Zusammenfassend ist das etwas enttäuschendVerstopfung während der Schwangerschaft. Die Behandlung erfolgt hauptsächlich nach Volksmethoden, da die Präparate zur aktiven Arbeit der Gebärmutter beitragen können. Einläufe sind auch kontraindiziert, da sie den Uterus stimulieren und zu Kontraktionen führen.

Verstopfung während der Schwangerschaft wird erfolgreich mit behandeltspezielle Diäthilfe. Milchprodukte stehen an erster Stelle, gefolgt von Gerichten, die die Peristaltik anregen. Bei starker Schwellung wird empfohlen, Aktivkohle, eine Infusion von Minzblättern, Kümmel oder Dill zu trinken. Alle Empfehlungen sollten unter strenger Anleitung eines Arztes angewendet werden. In dieser Position wird die Selbstbehandlung automatisch ausgeschlossen. Pflaumen, Feigen, Nüsse, getrocknete Aprikosen sowie Rüben mit Honig und einem Sud aus Leinsamen führen zu einer regelmäßigen Entleerung.

Um das Ergebnis zu festigen, ist es sinnvoll, Physiotherapie und Gymnastik zu machen. Bei den Übungen, die Sie Ihrem Arzt stellen müssen, kann es sein, dass der Arzt selbst ein Unterrichtsprogramm aufstellt.

Und natürlich gesund und geliebt sein! Immerhin gibt es in jedem von euch ein neues Leben!

Lesen Sie mehr: