/ / Was tun, wenn ein Kind Konjunktivitis hat: Behandlung, Symptome und Ursachen

Was tun, wenn das Kind Konjunktivitis hat: Behandlung, Symptome und Ursachen

Wenn ein Kind Konjunktivitis hat, ist eine Behandlung notwendig.Beginnen Sie sofort, da die Entwicklung der Krankheit mit schwerwiegenden Komplikationen behaftet ist, die nicht leicht zu beseitigen sind. Natürlich müssen Sie zunächst einen Augenarzt konsultieren, der die Art der Pathologie bestimmen und die Gründe für seine Entwicklung verstehen muss.

Konjunktivitis-Behandlung für Kinder
Die Behandlung hängt also von der Art der Erkrankung ab. Am häufigsten haben Kinder bakterielle Konjunktivitis. Weniger häufig kann ein virales und allergisches Aussehen beobachtet werden. Natürlich wird in jedem Fall ein eigenes Behandlungsprogramm erstellt. Wenn jedoch ein Kind Konjunktivitis hat, umfasst die Behandlung die Beseitigung der Ursachen der Pathologie und ihrer Folgen.

Natürlich, das Baby, das aufgetaucht istSymptome der Krankheit sollten von der Kindermannschaft isoliert werden, wenn er in den Kindergarten oder in die Schule geht. Tatsache ist, dass die Pathologie ansteckend ist (außer beim allergischen Typ). Ursachen für Konjunktivitis bei Kindern können unterschiedlich sein. Zum Beispiel kann eine Krankheit eine bakterielle oder virale Infektion sowie lokale Reizstoffe hervorrufen: Staub, Nahrung. Außerdem trägt die schwache Immunität zur Entwicklung der Pathologie bei.

akute Konjunktivitis bei Kindern
Akute Konjunktivitis bei Kindern ist durch solche gekennzeichnetSymptome: Fremdkörpergefühl im Auge, Schwellung der Bindehaut und deren Rötung, Reißen und schmerzhafte Reaktion auf Licht, Ausfluss von Eiter, der oft die Augenlider am Morgen klebt. Außerdem können sich gelbe Krusten an den Augen bilden.

Wenn ein Kind Bindehautentzündung hat, ist die Behandlung betroffenVerwendung spezieller antibakterieller ophthalmischer Tropfen. Darüber hinaus sollten negative Faktoren, die zur Entwicklung der Krankheit beitragen, beseitigt werden. Zum Beispiel, im Falle einer allergischen Konjunktivitis, versuchen Sie, alle Reizstoffe aus der Sicht des Kindes zu entfernen: eine tägliche Nassreinigung, entfernen Sie gefährliche Lebensmittel aus der Ernährung. Als nächstes behandeln Allergien mit Antihistaminika. Natürlich ist es notwendig, alle viralen Infektionen rechtzeitig zu behandeln.

Ursachen für Konjunktivitis bei Kindern
Für die Vorbeugung der Pathologie, lehre das Kind nichtBerühre deine Augen mit schmutzigen Händen und führe keine Fremdkörper hinein. Wenn die Krankheit begonnen hat, können Sie traditionelle Behandlungsmethoden anwenden. Zum Beispiel können Sie eine Abkochung von Kamille, Ringelblume oder Tee in Ihr Auge gießen. Diese Methoden sollten jedoch nur nach Rücksprache mit dem Arzt, der Medikamente verschreiben wird, verwendet werden: Oftadek, Floxal, Tobrex oder Florenal.

Wenn ein Kind Konjunktivitis hat, beinhaltet die Behandlung die Einhaltung bestimmter Regeln:

- Vor dem Graben waschen Sie Ihre Hände mit Wasser und Seife.

- Sie können kein krankes Kind im Kinderteam lassen, da die Krankheit ansteckend ist;

- Damit das Medikament die maximale Wirkung hat, sollten Sie das Auge eine Weile offen halten, damit die Tropfen genau auf das Ziel treffen;

- Das Medikament muss von hoher Qualität sein. Verwenden Sie keine Produkte, die abgelaufen sind, ist es wünschenswert, Medizin mit einem separaten Tropfer auch zu kaufen;

- Die Behandlung sollte bis zur vollständigen Genesung fortgesetzt werden.

Lesen Sie mehr: